Große Leidenschaft für Eisenbahnen

Dreijähriger fährt ohne das Wissen seiner Eltern allein mit dem Zug

Ronnenberg/Hannover - Ein Dreijähriger hat seinen Eltern einen großen Schrecken eingejagt: Der Junge ist mit einem Zug vom Ronnenberger Stadtteil Weetzen (Landkreis Region Hannover) nach Hannover gefahren.

Die Eltern meldeten ihr Kind der Polizei in Ronnenberg am Samstagmittag als vermisst, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Wenig später fand die Bundespolizei den Dreijährigen wohlauf am Hauptbahnhof in Hannover. Der ausgebüxte Junge kam anschließend wieder in die Obhut seiner Eltern. Diese hatten den entscheidenden Hinweis für die Suche gegeben: Das Kind habe eine große Leidenschaft für Eisenbahnen, teilten sie der Polizei mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Trump will Brandopfer in Kalifornien besuchen

Trump will Brandopfer in Kalifornien besuchen

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Meistgelesene Artikel

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

Kommentare