Polizeibericht

Drei Verletzte nach Messerstecherei in Hannover – Verdächtiger in Haft

Ein Polizeiwagen fährt durch Hannover.
+
Bei einer Messerstecherei in Hannover sind am Wochenende drei Personen verletzt worden. Einen Tatverdächtigen konnte die Polizei inzwischen festnehmen. (Symbolbild)

Bei einer Auseinandersetzung in Hannover sind drei Jugendliche mit Messerstichen zum Teil schwer verletzt worden. Beteiligt waren an dem Streit 15 bis 20 Personen.

Hannover – Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen in Hannover sind in der Nacht von Freitag auf Samstag, 9. Oktober 2021, drei Personen zum Teil schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, zog im Rahmen des Streits im Bereich des Küchengartens ein 16-Jähriger ein Messer und attackierte damit drei andere Personen (16, 19 und 20 Jahre alt). Insgesamt sollen an dem Streit laut Polizei 15 bis 20 Personen beteiligt gewesen sein.

Stadt in Deutschland:Hannover
Fläche:204,14 Quadratkilometer
Einwohner:534.049 (Stand: 31. Dezember 2020)
Vowahl:0511
Oberbürgermeister:Belit Onay (Bündnis 90/Die Grünen)

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes der Polizei Hannover waren die zwei Gruppen am Samstagfrüh gegen 0:10 Uhr am Küchengarten aneinander geraten. Was der Auslöser der Streitigkeiten war, ist bisher noch nicht ermittelt. Im Laufe des Streits eskalierte der Konflikt derart, dass schließlich das Messer zum Einsatz kam. Nachdem der 16-Jährige seine drei Kontrahenten angegriffen und verletzt hatte, flüchtetet er vom Tatort.

Drei Verletzte nach Messerstecherei in Hannover: Polizei findet Tatmesser zwischen parkenden Autos

Die alarmierte Polizei traf im Bereich einer Bushaltestelle an der Blumenauer Straße zunächst auf eine verletzte Person, die von mutmaßlichen Zeugen umringt war. Kurz nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurde bekannt, dass sich an der Stephanusstraße ein weiterer Verletzter befinden soll. Später wiederum konnte zudem ein 16-Jähriger, der ebenfalls mit Stichverletzungen im Bereich „Schwarzer Bär“ von Zeugen bemerkt und erstversorgt wurde, der Auseinandersetzung zugeordnet werden.

Auf der Anfahrt zum Tatort bemerkten Einsatzkräfte eine Personengruppe, die sich zu Fuß in Richtung „Schwarzer Bär“ entfernte und sich auffällig verhielt. Die Beamten entschieden sich daher, die Gruppe zu kontrollieren. In der Folge rannte eine Person plötzlich davon und warf einen metallischen Gegenstand zwischen abgestellte Autos.

Drei Verletzte nach Messerstecherei in Hannover: Drei Personen müssen verletzt ins Krankenhaus

Die Polizei konnte den Flüchtigen nach kurzer Zeit einholen und vorläufig festnehmen. Bei dem 16-Jährigen handelte es sich um den Tatverdächtigen. Auch der weggeworfene Gegenstand konnte gefunden und als mutmaßliches Tatmesser identifiziert werden.

Während der 16-Jährige mit schweren und die 19 und 20 Jahre alten Personen mit leichten Verletzungen zur weiteren Versorgung in Krankenhäuser kamen, brachte die Polizei den anderen 16-Jährigen ins Polizeigewahrsam. Ein Alkoholtest ergab bei ihm 0,16 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er seinen Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Bei einem Unfall in Hatten im Landkreis Oldenburg ist am Sonntag ein 80-Jähriger ums Leben gekommen. Er prallte mit seinem Fahrzeug frontal gegen einen Baum. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“
Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr
Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis
Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Kommentare