Keine schweren Verletzungen

Drei Fahrzeuge in Unfall auf der A28 bei Delmenhorst verwickelt

+
Die Autobahnauffahrt wurde durch das verunfallte Fahrzeug blockiert.

Delmenhorst - Sechs Personen, darunter ein Kleinkind, sind am Sonntag auf der A28 verletzt worden. Nachdem das erste Fahrzeug, in dem vier der Beteiligten saßen, frontal in eine Leitplanke gefahren war, stießen in der Folge zwei bremsende Fahrzeuge zusammen.

Gegen 17.20 Uhr habe  ein 37-Jähriger an der Anschlussstelle Delmenhorst-Hasport auf die A28 auffahren wollen, erklärt die Polizei am Montag. Dabei stieß er gegen einen Anpralldämpfer, wobei der Fahrer sowie ein 75 Jahre alter Mann, eine 36 Jahre alte Frau und ein Kleinkind aus Stuhr leicht verletzt wurden.

Die vier Personen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Es musste abgeschleppt werden. Die Anschlussstelle wurde durch den Vorfall blockiert. 

Folgeunfall geht ebenfalls glimpflich aus

Eine 50-Jährige aus Bremen bremste aus diesem Grund ab. Allerdings bemerkte ein folgender 60 Jahre alter Wohnmobilfahrer dies zu spät und fuhr auf das Fahrzeug auf. Neben der 50-Jährigen befand sich noch eine zweite Frau aus Bremen in dem Fahrzeug - beide wurden leicht verletzt und ebenfalls in das Krankenhaus gebracht.

Bei dem zweiten Vorfall soll laut Polizeischätzung ein Schaden von etwa 5000 Euro entstanden sein. Keine der ins Krankenhaus gebrachten Personen musste dort bleiben, sie alle konnten ohne Bedenken der Ärzte wieder nach Hause.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare