Drei Brände richten große Schäden an

Betheln/Elsfleth/Osterbrak - Drei Brände haben in der Nacht zum Dienstag die Feuerwehren in Niedersachsen in Atem gehalten. Dabei wurden ein Reetdachgebäude in Elsfleth im Kreis Wesermarsch, ein Fachwerkhaus in Osterbrak (Kreis Holzminden) und eine Scheune in Betheln im Kreis Hildesheim zerstört.

Nach Angaben der Polizei wurden bei dem Scheunenbrand in Bethlen neben Heu und Stroh auch schwere landwirtschaftliche Maschinen, darunter ein Mähdrescher, von den Flammen zerstört. Der Sachschaden wird auf eine halbe Million Euro geschätzt. Die Brandursache ist unklar.

Auch warum ein nobles Fachwerkhaus in Osterbrak abgebrannt ist, wissen die Ermittler noch nicht. Das Feuer in dem freistehenden Gebäude war am späten Abend ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich niemand in dem Haus auf. Auch hier beträgt der Sachschaden rund 500 000 Euro. Den größten Sachschaden, nämlich rund 750 000 Euro, gab es in Elsfleth. Nachbarn hatten das Feuer entdeckt und die beiden Bewohner geweckt. Das Ehepaar konnte sich rechtzeitig und unverletzt aus dem Gebäude retten. Auch die Ursache dieses Brandes ist unklar.  dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch
Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen

Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen

Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen
Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt
Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Kommentare