Vier Verletzte bei Wohnungsbrand in Braunschweig

Braunschweig - Drei Bewohner und ein Feuerwehrmann sind am Mittwochabend bei einem Wohnungsbrand in Braunschweig verletzt worden. Der Feuerwehrmann erlitt bei den Löscharbeiten Verbrühungen, einer der Bewohner wurde mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht, wie die Feuerwehr berichtete.

Das Feuer war aus zunächst ungeklärter Ursache in einer Wohnung im vierten Stock des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern und der Wohnungstür. Die Bewohner des Hauses wurden in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr musste teilweise die Fassade aufbrechen und die darunter liegende Dämmung löschen, um eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Corona in Niedersachsen: 449 neue Infektionen - erstes Wochenende mit Kontaktverbot - Polizei will Präsenz zeigen

Corona in Niedersachsen: 449 neue Infektionen - erstes Wochenende mit Kontaktverbot - Polizei will Präsenz zeigen

Kommentare