Doppelhaushälfte in Bad Bevensen nach Brand unbewohnbar

Bad Bevensen  - Ein Feuer hat eine Doppelhaushälfte in Bad Bevensen (Landkreis Uelzen) so stark beschädigt, dass sie unbewohnbar ist.

Der Brand brach am Dienstagabend im Giebel des Hauses aus, wie die Polizei in Uelzen mitteilte. Für die einstündigen Löscharbeiten musste auch ein Teil des Daches der angrenzenden Haushälfte abgetragen werden. Es entstand laut Polizei ein Sachschaden von rund 250 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Kommentare