Doppelhaushälfte in Bad Bevensen nach Brand unbewohnbar

Bad Bevensen  - Ein Feuer hat eine Doppelhaushälfte in Bad Bevensen (Landkreis Uelzen) so stark beschädigt, dass sie unbewohnbar ist.

Der Brand brach am Dienstagabend im Giebel des Hauses aus, wie die Polizei in Uelzen mitteilte. Für die einstündigen Löscharbeiten musste auch ein Teil des Daches der angrenzenden Haushälfte abgetragen werden. Es entstand laut Polizei ein Sachschaden von rund 250 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

Blinde Passagiere stundenlang auf Güterzug unterwegs

Blinde Passagiere stundenlang auf Güterzug unterwegs

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

Toter Angler aus der Ostsee geborgen

Toter Angler aus der Ostsee geborgen

Kommentare