Familienunternehmen in vierter Generation / Vom kleinen Laden zum imposanten Einkaufszentrum

Dodenhof feiert seinen 100. Geburtstag

Norddeutschlands größtes Einkaufszentrum aus der Vogelperspektive.

Posthausen - Von Manfred Brodt· Mittlerweile handelt es sich um Norddeutschlands größtes Einkaufszentrum. Gestern Abend feierte das Familienunternehmen Dodenhof in Posthausen (Landkreis Verden) in großem festlichen Rahmen seinen 100. Geburtstag.

Begonnen hatte die Erfolgsgeschichte im Dorf Posthausen mit einem kleinen Kaufmannsladen 1910. Bei der „Manufaktur & Kolonialwarenhandlung Hermann Dodenhof“ gab es alles zu kaufen, was die Landbevölkerung benötigte. Nach 15 Jahren erwarb der gelernte Tischler Hermann Dodenhof einen Gemischtwarenladen und 1 000 Quadratmeter Land in Posthausen. Jahre später stieg Sohn Alfred in zweiter Generation mit Ehefrau Betty in die Leitung des Unternehmens ein. Unter ihrer Regie entwickelte sich aus der Kolonialwarenhandlung das „Kaufhaus im Moor“. 1961 schufen sie ein modernes Warenhaus mit drei Geschossen. Sohn Hermann und Schwiegertochter Gloria Dodenhof bestimmten da in dritter Generation die Unternehmensgeschicke mit.

Die Firma Dodenhof vor 100 Jahren.

Nach dem Motto „Stillstand ist Rückschritt“ hat sich das Unternehmen bis heute rasant entwickelt. Nur einige Meilensteine der Firmengeschichte: Ende der 70er Jahre entsteht das Einrichtungshaus. 1983 besitzt Dodenhof seinen eigenen Supermarkt. Ein neuer Getränkemarkt, das Gartencenter sowie ein Spezialhaus für Pelze und Leder ergänzen das Angebot 1987. 1988 startet die Tankstelle mit 17 Zapfsäulen, Waschstraße und Reifencenter in Posthausen. 1994 eröffnet das Modehaus auf vier Ebenen. 1995 wird Ralph Dodenhof in der vierten Generation Mitglied der Unternehmensleitung. Zusammen mit Vater Hermann Dodenhof verwirklicht er 1998 die „Weltstadt des Wohnens“ als zweiten Standort in Kaltenkirchen bei Hamburg. Ein Modehaus folgt auch dort. 2003 tritt der 29-Jährige Kai Dodenhof ins Familienunternehmen ein.

2006 präsentiert sich der Supermarkt völlig neu, größer und mit Marktstraße. Ab 2008 erfüllt das neue Sport- und Technikhaus fast alle Wünsche.

In jüngster Zeit hat das Unternehmen sein Einrichtungshaus und Modehaus neu strukturiert. Der Kunde findet in Wohn- beziehungsweise Modewelten die Waren, die nach Geschmacks- und Stilwelten und nicht mehr nach Herstellern gruppiert sind. Zum 100. Geburtstag eröffnen neben einem Bau- ein Getränkemarkt und ein Fachgeschäft für Tiernahrung und -zubehör.

Heute beschäftigt Dodenhof an beiden Standorten 2500 Beschäftigte. Mit 1 800 Arbeitnehmern in Posthausen ist man der größte Arbeitgeber im Landkreis Verden.

WWW.

dodenhof.de

Das könnte Sie auch interessieren

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

SCT-Ball in Twistringen

SCT-Ball in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

Jungfernfahrt abgesagt: AIDAnova soll am 19. Dezember starten

Jungfernfahrt abgesagt: AIDAnova soll am 19. Dezember starten

Kommentare