DLRG: Bäderschließungen haben verheerende Auswirkungen

+
Bäderschließungen haben verheerende Auswirkungen.

Bad Nenndorf  - Wegen kommunaler Sparzwänge sind nach DLRG-Angaben in den vergangenen acht Jahren in Niedersachsen 40 Bäder geschlossen worden.

104 weitere seien vom Aus bedroht, teilte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft am Montag mit. Bundesweit mussten 371 Bäder schließen, und 670 droht das gleiche Schicksal. Die von klammen kommunalen Kassen diktierte Politik habe mittlerweile verheerende Auswirkungen. In den vergangenen acht Jahren seien durchschnittlich deutschlandweit pro Jahr 46 Bäder geschlossen worden, besonders betroffen seien die Hallenbäder.

Die Zahl der Kinder, die am Ende ihrer Grundschulzeit schwimmen könnten, gehe stetig zurück. 50 Prozent seien keine sicheren Schwimmer mehr, 25 Prozent der Grundschulen hätten keinen Zugang mehr zu einer Schwimmhalle. Die Wartedauer für einen Platz im Schwimmkurs bei privaten Ausbildungsorganisationen wie der DLRG liege zwischen einem und zwei Jahren, erläuterte DLRG-Präsident Hans-Hubert Hatje.

dpa

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare