Goslar

Diesellok schleppt ICE zu dessen Taufe

+
Diesellok schleppt ICE nach Goslar

Goslar - Großer Bahnhof für einen einmaligen Gast in Goslar: Ein ICE der Deutschen Bahn ist am Freitag auf den Namen der Kaiserstadt am Harz getauft worden - und zwar von Anke Gabriel, der Ehefrau des in Goslar lebenden Außenministers Sigmar Gabriel.

Die Bahn musste den ICE mit einer Diesellok nach Goslar schleppen, weil die Strecken dorthin nicht elektrifiziert sind. Die 51.000-Einwohner-Stadt wird auch künftig nicht von einem ICE angefahren werden. 

Anke Gabriel sagte: „Ich freue mich, dass durch diesen ICE mit dem Namen Goslar unsere stolze Stadt bald in ganz vielen Bahnhöfen Deutschlands präsent sein wird.“ Ihr Ehemann Sigmar Gabriel samt Kindern verfolgte die Zeremonie am Bahnsteig, auch Goslars Oberbürgermeister Oliver Junk (CDU) und der Infrastrukturchef der Bahn, Ronald Pofalla, waren dabei. 

Anke Gabriel sagte, der Zug sei eine wunderbare Werbung für Goslar, auch wenn der Wunsch der Stadt nach einer regelmäßigen ICE-Anbindung wohl Zukunftsmusik sei. Dem Zug wünschte Anke Gabriel nur freundliche und zufriedene Fahrgäste - "und dass er keine Verspätung hat".So viele Menschen seien wohl zuletzt bei der Eröffnung vor 150 Jahren am Bahnhof gewesen, meinte Anke Gabriel.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer

Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Meistgelesene Artikel

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.