Diakonie-Chef: Flüchtlingszahl könnte nur gewaltsam begrenzt werden

+
Der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie.

Uelsen - Diakonie-Präsident Ulrich Lilie hat den Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingspolitik unterstützt.

„Wenn die Zahl der Menschen, die bei uns Schutz suchen, begrenzt werden soll, geht das nur mit Gewalt“, sagte Lilie auf der Jahreskonferenz des Diakonisches Werks der evangelisch-reformierten Kirche am Samstag inUelsen (Grafschaft Bentheim). Deutschland habe genügend Ressourcen, um Menschen in Not aufzunehmen, argumentierte Lilie.

„Ich bin sicher, die Welt wird das Projekt Europa eines Tages daran messen, ob wir gemeinsam eine europäische Antwort auf diese humane Jahrhundertkatastrophe gefunden haben oder nicht.“ Die aktuelle Situation erfordere „eine internationale, eine europäische und eine überzeugende deutsche Antwort“.

Die europäische Flüchtlingspolitik müsse künftig so gestaltet werden, dass die EU-Mitgliedsstaaten je nach Leistungsfähigkeit Verantwortung übernehmen. „Staaten, die derzeit noch nicht in der Lage sind, die Asylrechtsstandards umzusetzen, brauchen Unterstützung“, sagte der Präsident des Wohlfahrtsverbands der evangelischen Kirche weiter.

Die Jahreskonferenz des Diakonischen Werks in Uelsen beschäftigte sich vor allem mit nachbarschaftlichem und gesellschaftlichem Engagement. Die evangelisch-reformierte Kirche mit Sitz in Leer ist eine von 20 evangelischen Landeskirchen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Kommentare