Unwetter-Gefahr

Deutschlands Blitzhauptstadt liegt in Niedersachsen

Blitze entladen sich während eines Gewitters
+
In Wolfsburg blitze es pro Quadratmeter so häufig wie in keiner anderen deutschen Stadt.

Unwetter mit Blitzen sind keine Seltenheit bei uns im Norden. Doch in einer Stadt gibt es das Naturschauspiel besonders häufig zu beobachten.

München/Wolfsburg – Nichts dafür getan und trotzdem ganz vorne: Wolfsburg ist die Blitzhauptstadt in Deutschland. In keinem anderen Ort gab es so viele Blitze pro Fläche wie hier. 5,8 Einschläge pro Quadratkilometer hat der Blitz-Informationsdienst von Siemens im vergangenen Jahr gezählt.

Großstadt in Niedersachsen:Wolfsburg
Fläche:204 km²
Bevölkerung:124.151 (2019)
Bundesland:Niedersachsen

Auf den Plätzen zwei und drei folgen die bayerische Stadt Kempten und den Landkreis Miesbach mit 5,1 und 4,7 Blitzen pro Quadratkilometer. Alles nachzulesen im Blitzatlas, der am Donnerstag, 29. Juli veröffentlicht wurde. Im Falle Wolfsburg seien es nur drei Gewitter gewesen, um diese hohe Blitzdichte auszuweisen.

Wolfsburg ist Blitzhaupstadt: Niedersachsen auf Rang drei

Stephan Thern, Leiter des Blitz-Informationsdienstes: „Dass die Spitzenreiter zunehmend im Norden zu finden sind, ist eine Entwicklung, die wir erst in den letzten Jahren beobachten.“ Menschen in Niedersachsen dürfte das wenig überraschen. Auch der Blick auf die Wetterkarte zeigt: Das Wetter in Niedersachsen ist derzeit häufig von Unwettern geprägt.

Doch obwohl die Blitzhauptstadt in Niedersachsen liegt – das Bundesland selbst landet im Blitzdichte-Ranking mit 1,4 pro Quadratkilometer nur auf Rang drei. In Hamburg (1,9) und Bayern (1,6) blitzte es häufiger. Bremen ist nach der Auswertung das blitzärmste Land mit 0,5.

Blitzatlas: 400.000 Einschläge im vergangenen Jahr

Insgesamt gab es in Deutschland vergangenes Jahr knapp 400.000 Einschläge – rund 21 Prozent mehr als 2019, das allerdings ein ausgesprochen blitzarmes Jahr war. Blitzreichster Tag war der 13. Juni 2020 mit mehr als 89.000 Einschlägen.

Die Blitze werden mit Hilfe von rund 160 miteinander verbundenen Messstationen in Europa gemessen. Obwohl zwischen den Sensoren bis zu 350 Kilometer liegen, können die Blitzeinschläge damit auf bis zu 50 Meter genau ermittelt werden. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Initiative fordert 1.100 Euro jährlich für jeden, der kein Auto hat

Initiative fordert 1.100 Euro jährlich für jeden, der kein Auto hat

Initiative fordert 1.100 Euro jährlich für jeden, der kein Auto hat
Last Minute: Wen soll ich wählen? Wahl-O-Mat oder swipen wie bei Tinder

Last Minute: Wen soll ich wählen? Wahl-O-Mat oder swipen wie bei Tinder

Last Minute: Wen soll ich wählen? Wahl-O-Mat oder swipen wie bei Tinder
Bundestagswahl 2021: Wann kommen erste Ergebnisse, Prognosen und Hochrechnungen?

Bundestagswahl 2021: Wann kommen erste Ergebnisse, Prognosen und Hochrechnungen?

Bundestagswahl 2021: Wann kommen erste Ergebnisse, Prognosen und Hochrechnungen?
Rettungswache in Niedersachsen in Flammen – 120 Einsatzkräfte im Einsatz

Rettungswache in Niedersachsen in Flammen – 120 Einsatzkräfte im Einsatz

Rettungswache in Niedersachsen in Flammen – 120 Einsatzkräfte im Einsatz

Kommentare