GDL legt Verkehr lahm

Streik bei Deutsche Bahn (DB): Das müssen Reisende und Pendler wissen

Die Mitarbeitenden der Deutschen Bahn streiken. Das sorgt für Chaos auf den Gleisen und überfüllte Züge. Was Reisende und Pendler dazu jetzt wissen sollten.

Hamburg/Hannover – Es ist eine absolute Horror-Vorstellung. Aber vielleicht schneller wahr, als es manchem lieb ist: In Deutschland kann es kurzfristig zu einem großen Bahn-Streik kommen. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) will die Arbeit niederlegen. Bis zum 6. August 2021 lief die Urabstimmung, am 9. August 2021 wurden die Stimmen ausgezählt - 95 Prozent der Belegschaft sprach sich für einen Streik aus.

Ausgerechnet während der Corona-Pandemie und steigenden Inzidenzzahlen könnte es dichtes Gedrängel wegen Zugausfällen geben.

Gewerkschaft:Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL)
Gegründet: 1867
Mitglieder:36.500 (Stand: 2021)
Hauptsitz:Frankfurt
Vorsitzender:Claus Weselsky

Bahnstreik in der Corona-Zeit und Sommerferien: Gewerkschaft GDL will Verkehr lahmlegen – das bedeute es für Reisende

Der Streik soll bereits ab Dienstagabend um 19:00 Uhr mit dem Güterverkehr bei der DB Cargo beginnen. Ab 2:00 Uhr am Mittwoch folge der Personenverkehr. Der Streik soll am 13. August um 2:00 Uhr enden.

Der Streik soll länger werden als der Bahn-Streik von 2015*, sagte Claus Weselsky, der Vorsitzende der GDL laut Focus Online. Und vermutlich auch härter. Vor sechs Jahren hatten Mitarbeiter der Bahn über mehrere Monate immer wieder in unregelmäßigen Abständen mit ihrer Arbeit ausgesetzt.

Chaos ist vorprogrammiert: Verspätungen. Zugausfälle. Warten, warten, warten – und das in Zeiten der Coronavirus-Pandemie im schlimmsten Fall dichtgedrängt am Bahnsteig.

Zugasufälle, Wartezeiten, Verspätungen: Die Gewerkschaft GDL droht mit einem Bahn-Streik – ausgerechnet in Zeiten der Corona-Pandemie. (24hamburg.de/kreiszeitung.de-Montage)

So verhalten sich Reisende am besten – nach Alternativen suchen und Corona-Regeln einhalten

Die Leidtragenden des Tarifstreits sind die Reisenden. Sie können sich nur darauf vorbereiten, dass der Streik kommt, dass Züge ausfallen. Das Zauberwort lautet: Alternativen suchen. Am besten frühzeitig. Auch – oder gerade – bei anderen Anbietern als der Deutschen Bahn. Selbst mit kurzfristigen Ausfällen sollten Reisende rechnen. In der Vergangenheit hat die Bahn Ersatz organisiert. In Form von Fernbussen oder Sammeltaxis. Nicht ausgeschlossen, dass das auch diesmal passiert.

Der große Angstmacher während des Streiks auf Bahnhöfen: das Coronavirus. Wo viele Menschen dicht an dicht sind, steigt das Risiko einer Infektion. Vor allem, wenn Maskenmuffel unterwegs sind – so wie beispielsweise zuletzt am Bahnhof Hamburg-Altona*. Reisende sollten also auf Abstände achten und medizinische oder FFP2-Masken tragen, am besten mehrere dabei haben, um sie wechseln zu können. Empfehlenswert auch: Desinfektionsmittel zur Hand haben.

Ersatzfahrplan während des Streiks

Im Fernverkehr gilt ein Ersatzfahrplan, mit dem laut Deutscher Bahn rund ein Viertel der Verbindungen aufrechterhalten werden könnten. „Trotzdem können wir in dieser Situation nicht garantieren, dass alle Reisenden an ihr Ziel kommen“, heißt es seitens des Unternehmens. Wer trotzdem reisen will, sollte einen Sitzplatz reservieren, empfiehlt die Deutsche Bahn.

Fahrgäste, die nicht zwingend fahren müssen, werden darum gebeten, Reisen zwischen dem 11. und 12. August zu verschieben. Die Ticket-Gültigkeit werde ausgeweitet. Dafür gibt es ein Erstattungsformular für online gebuchte Tickets. Ab 10. August um 15 Uhr gibt es eine kostenfreie Hotline: 08000 996633.

Schon beim letzten GDL-Lokführer-Streik vor sechs Jahren hatte man einen Notfahrplan erstellt, um zumindest den Betrieb mit Hängen und Würgen zu gewährleisten. Im Fernverkehr fuhren etwa ein Drittel der Züge auf den Gleisen, besonders auf den Hauptstrecken der Pendler und Reisenden vom Ruhrgebiet nach Osten sowie von Hamburg nach Süden.

Drohender Bahn-Streik: Wer strandet, muss aufpassen – diese Corona-Regeln gelten für Ungeimpfte in Hotels

Im schlimmsten Fall gilt: Wer irgendwo strandet und ins Hotel muss, der sollte wissen, wie die Corona-Regeln in den Bundesländern sind: Ungeimpfte Hotel-Gäste benötigen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen-Anhalt einen negativen Antigen-Schnelltest. In Nordrhein-Westfalen ist dies in Landkreisen ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von zehn der Fall. * kreiszeitung.de, 24hamburg. de und tz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Kirchner-Media/localpic/imago

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde
Herbstzeit 2021: Mit der Zeitumstellung beginnt die goldene Jahreszeit

Herbstzeit 2021: Mit der Zeitumstellung beginnt die goldene Jahreszeit

Herbstzeit 2021: Mit der Zeitumstellung beginnt die goldene Jahreszeit
Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag

Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag

Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag
Gesundes Essen nur für Reiche: Werden Lebensmittel unbezahlbar?

Gesundes Essen nur für Reiche: Werden Lebensmittel unbezahlbar?

Gesundes Essen nur für Reiche: Werden Lebensmittel unbezahlbar?

Kommentare