Reaktion auf öffentliche Diskussion

DEA setzt seismische Messungen in vier Landkreisen aus

+
Die DEA - hier der Bohrplatz Völkersen - setzt die geplanten Messungen aus.

Hamburg/Niedersachsen - Die DEA Deutsche Erdoel AG setzt die geplanten seismischen Messungen in den Landkreisen Diepholz, Verden, Rotenburg und Osterholz aus. Der Antrag auf Genehmigung des Vorhabens beim zuständigen Landesamt LBEG werde zurückgezogen, teilte der Konzern mit.

Als Reaktion auf die öffentliche Debatte setze die DEA die für Januar und Februar 2019 in den vier Landkreisen Diepholz, Verden, Osterholz und Rotenburg geplanten seismischen Messungen aus. Das gesamte Verfahren werde nochmals überprüft, heißt es in der Pressemitteilung.

Nun sei es wichtig, die Fragen der Bürger zu den Seismik-Messungen zu klären und die Bedeutung der Erdgasförderung in Bezug auf die Energiewende zu diskutieren. Die DEA beabsichtige, neue Formate zu entwickeln, um die Öffentlichkeit in die Planungs- und Antragsphasen von neuen Projekte einzubeziehen.

In den vier Landkreisen Diepholz, Verden, Rotenburg und Osterholz sollen seismische Messungen überwiegend auf öffentlichen Straßen und Wegen durchgeführt werden. Diese Messungen sollen das bestehende Modell des geologischen Untergrunds um weitere Details ergänzen. „Dadurch können Erdgaspotenziale weitaus besser als heute bewertet werden“, heißt es weiter.

Informationen zum Vorhaben: www.seismik-unterweser.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Operngala in Bassum

Operngala in Bassum

Weinfest in Weyhe

Weinfest in Weyhe

„Gegen einen Dieter-Bohlen-Fluch ist kein Kraut gewachsen!“ - Netzreaktionen zur Werder-Niederlage

„Gegen einen Dieter-Bohlen-Fluch ist kein Kraut gewachsen!“ - Netzreaktionen zur Werder-Niederlage

Weyher Ortsschild-Lauf

Weyher Ortsschild-Lauf

Meistgelesene Artikel

Massenkarambolage auf der A1: 83-Jähriger kracht ungebremst in Stauende

Massenkarambolage auf der A1: 83-Jähriger kracht ungebremst in Stauende

Sekundenschlaf: Familie überschlägt sich mehrfach mit Kleinbus

Sekundenschlaf: Familie überschlägt sich mehrfach mit Kleinbus

Auto erfasst Motorrad - Fahrer stirbt noch am Unfallort

Auto erfasst Motorrad - Fahrer stirbt noch am Unfallort

Familientragödie: Jugendamt rettet verwahrloste Kleinkinder aus „Spelunke“

Familientragödie: Jugendamt rettet verwahrloste Kleinkinder aus „Spelunke“

Kommentare