Der Weg zum Flughafen Hannover – so kommen Sie hin

+
Mit dem Taxi oder gar einem Transferservice erreichen Sie den Flughafen Hannover am bequemsten.

Eine Reise mit dem Flugzeug ist meist angenehm und spart Zeit. Die Anfahrt zum Flughafen dagegen gestaltet sich oft hektisch und nervenaufreibend. Doch das muss nicht sein. Wir verraten Ihnen, wie Sie den Flughafen Hannover am besten erreichen.

Zeit einplanen für die Fahrt zum Flughafen

Egal welches Verkehrsmittel Sie zum Flughafen Hannover nehmen, planen Sie ausreichend Zeit dafür ein. Zwar ist der Flughafen nur 13 Kilometer von der Innenstadt entfernt. Doch im Berufsverkehr kann es Staus und Verzögerungen auf der Strecke geben. Machen Sie sich deshalb rechtzeitig auf den Weg.

Haben Sie Ihr Flugticket online gebucht, erkundigen Sie sich, ob Sie bereits von zu Hause aus einchecken und Ihren Boarding-Pass ausdrucken können. Das spart Ihnen am Flughafen jede Menge Wartezeit am Check-In-Schalter. So können Sie sich bei der Anfahrt zum Flughafen Hannover etwas mehr Zeit lassen.

Mit dem Auto zum Flughafen Hannover

Wenn Sie selbst mit dem Auto fahren, erreichen Sie den Flughafen Hannover über die A7 Hamburg – Kassel oder die A2 Berlin – Dortmund. Der Flughafenzubringer A352 führt Sie direkt zu den ausgeschilderten Parkplätzen in der Nähe der Terminals.

Damit Sie garantiert einen der 14.000 Parkplätze bekommen, reservieren Sie am besten vorher einen Stellplatz direkt über die Website des Airports. Die Tickets dafür lösen Sie an den Automaten in den Parkhäusern. Ein kostenloser Shuttle-Bus fährt Sie vom Parkplatz P10 und vom Parkhaus Nord P7 zu Ihren Terminals.

Anreise mit Bahn und Bus

Sie wollen lieber auf das Auto verzichten? Dann bringt Sie die S-Bahn schnell zu Ihrem Flieger. Vom Hauptbahnhof in Hannover fahren Sie mit der S5 direkt zum Terminal C des Flughafens. Die Fahrkarte lösen Sie bereits vor Fahrtantritt. Für eine einfache Fahrt zahlen Sie 3,10 Euro pro Person. Sie erreichen den Flughafen Hannover in etwa 15 Minuten.

Auch gehbehinderte Menschen kommen an der Haltestelle am Flughafen gut zurecht. Sie ist behindertengerecht ausgebaut. So gelangen auch Rollstuhlfahrer über Aufzüge und Rolltreppen bequem vom Bahnsteig am S-Bahnhof zum Abflugbereich.

Ab Langenhagen, einer Kleinstadt etwa 10 Kilometer nördlich von Hannover, fährt mehrmals täglich der Linienbus 470 zum Flughafen. Die kurze Fahrt von etwa 10 Minuten kostet zwei Euro pro Person. Der Bus hält in der Nähe von Terminal C.

Anfahrt mit Taxi oder Transferdienst

Eine Anfahrt zum Flughafen Hannover mit dem Taxi ist zwar etwas teurer, aber dafür umso bequemer. Für die Fahrt aus der Innenstadt bis zum Airport müssen Sie mit etwa 25 Euro pro Person rechnen.

Für Geschäftsreisende und kleine Gruppen kann auch eine exklusivere Fahrt mit einem Transferservice interessant sein. Lassen Sie sich von einer Limousine mit Chauffeur direkt vor das Terminal fahren und wieder abholen. Der Preis vom Zentrum bis zum Flughafen Hannover beträgt etwa 60 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Spanien bietet "Open Arms" Balearen als sicheren Hafen an

Spanien bietet "Open Arms" Balearen als sicheren Hafen an

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Fotostrecke: Empfang für Max Lorenz - Ein Bus, eine Briefmarke und viele Legenden

Fotostrecke: Empfang für Max Lorenz - Ein Bus, eine Briefmarke und viele Legenden

Meistgelesene Artikel

Massenkarambolage auf der A1: 83-Jähriger kracht ungebremst in Stauende

Massenkarambolage auf der A1: 83-Jähriger kracht ungebremst in Stauende

Sekundenschlaf: Familie überschlägt sich mehrfach mit Kleinbus

Sekundenschlaf: Familie überschlägt sich mehrfach mit Kleinbus

Auto erfasst Motorrad - Fahrer stirbt noch am Unfallort

Auto erfasst Motorrad - Fahrer stirbt noch am Unfallort

Familientragödie: Jugendamt rettet verwahrloste Kleinkinder aus „Spelunke“

Familientragödie: Jugendamt rettet verwahrloste Kleinkinder aus „Spelunke“

Kommentare