Demonstration von Rechten im Lager Friedland verboten

+

Friedland - Eine von Rechtsextremen im Grenzdurchgangslager Friedland geplante Demonstration ist vom Landkreis Göttingen verboten worden. Begründet wurde das Verbot mit einer drohenden Gefahr für die öffentliche Sicherheit in dem mit 4000 Flüchtlingen restlos überfüllten Lager.

Bis zum frühen Abend gab es keinen Widerspruch gegen die Verfügung, sagte der Sprecher der Kriesverwaltung. Die Versammlung wollte am Samstag der Arminius-Bund abhalten. Eine vom „Göttinger Bündnis gegen Rechts“ angemeldete Solidaritäts-Demonstration für die Flüchtlinge wurde vom Landkreis dagegen genehmigt. Die Veranstaltung unter dem Motto „Ihr seid willkommen - kein Platz für Nazis in Friedland“ soll außerhalb des Lagers stattfinden.

Der als ausländer- und judenfeindlich eingestufte Arminius-Bund hatte eine Mahnwache mit zehn Teilnehmern angemeldet, die angeblich der Unterstützung Deutschstämmiger in der Ost-Ukraine dienen sollte. Das Bündnis gegen Rechts wertete die geplante Veranstaltung als reine Provokation.

Die Göttinger Polizeiführung hatte sich für ein Verbot der von den Rechtsextremen geplanten Demonstration in Sichtweite des Lagers eingesetzt. Die Polizei befürchtet, dass es unter den durch Krieg und Flucht teilweise traumatisierten Lagerbewohnern zu unkontrollierbaren Panik-Reaktionen kommen könnte, falls sich Beamte in größerer Zahl im Lager aufhalten müssten, um Rechtsextremisten und Gegendemonstranten zu trennen.

Am Freitag demonstrierten Flüchtlinge aus Syrien in Friedland nach Angaben der Polizei ohne Zwischenfälle für schnellere Asylverfahren und eine bessere Unterbringung im Lager.

dpa

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Kommentare