Mann kommt betrunken und bewaffnet zur Unfallstelle seiner Frau

Delmenhorst - Ein 63-Jähriger tauchte bewaffnet und betrunken beim Unfall auf, in dem seine Frau verwickelt war. Ihm droht nun eine Strafanzeige.

Am vergangenen Dienstag war eine 44-jährige Frau in einen Unfall verwickelt, bei dem es glücklicherweise nur bei Blechschäden blieb. Unglücklich kommt es nun allerdings für ihren 63-jährigen Ehemann, den sie telefonisch über den Unfall informierte: Der 63-Jährige kam mit seinem Krad zum Unfallort. Die Polizeibeamten bemerkten bei dem Mann Alkoholgeruch, ein Test ergab einen Wert von 0,8 Promille. Zudem wurde bei ihm eine Stahlrute gefunden - eine verbotene Schlagwaffe. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und illegalem Waffenbesitz verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare