Polizei hilft britischen Mönchen mit Reifenpanne

Delmenhorst - Kurioser Notruf für die Polizei: Auf einem Parkplatz an der A1 ist den Beamten am Montag ein defekter Bus „voll besetzt mit in Bettlaken gekleideten Menschen“ gemeldet worden.

Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um traditionell gekleidete Hare Krishna Mönche aus Großbritannien, die auf der Rückfahrt von einer Wohltätigkeitstour durch Skandinavien mit einer Reifenpanne in Deutschland gestrandet waren. „Die Mönche waren mit einem Oldtimer-Reisebus unterwegs und in erheblicher Zeitnot - ihre gebuchte Fähre von Frankreich sollte in sieben Stunden abfahren“, hieß es in der Pressemitteilung der Polizei Delmenhorst.

Bei der Kontrolle des Busses wurde dann auch noch festgestellt, dass die Bremsscheibe und zwei weitere Reifen ebenfalls dringend ausgetauscht werden mussten. Die sehr seltenen Ersatzteile waren in ganz Norddeutschland nur bei einem Händler in Osnabrück auf Lager. „In ihrer Not wurden die Mönche von den Autobahnpolizisten bis nach Osnabrück begleitet und der Oldtimer-Bus schnellstmöglich vom Händler repariert, so dass die Gruppe die Fähre noch rechtzeitig erreichen konnte“, hieß es abschließend in der Mitteilung der Polizei. dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Autofahrern drohen Staus an Himmelfahrt und langem Wochenende

Autofahrern drohen Staus an Himmelfahrt und langem Wochenende

Kommentare