Nebengebäude und Auto brennen vollständig aus

Heute in den frühen stand in der Baumstraße in Delmenhorst ein als Garage genutztes Nebengebäude eines Einfamilienhauses in Flammen. Das darin abgestellte Auto brannte vollständig aus.

Brandermittler der Kriminalpolizei werden im Laufe des Tages das Gebäude untersuchen, sobald der Brandort gefahrlos betreten werden kann. Ursache des Brandes und Schadenshöhe stehen daher noch nicht fest.

Ein Nachbar nahm am Donnerstagmorgen gegen kurz nach sechs Uhr verdächtigen Brandgeruch wahr. Als der 27-Jährige auf die Straße trat, um nachzuschauen, schlugen bereits Flammen aus dem Nebengebäude. Eine 40-jährige Delmenhorsterin, die zufällig mit dem Fahrrad am Brandort vorbeikam, alarmierte Polizei und Feuerwehr, während der 27-Jährige die Nachbarn informierte. Durch das schnelle Handeln der Zeugen kamen deswegen keine Anwohner zu Schaden.

Die kurz darauf eintreffende Feuerwehr unter Führung von Einsatzleiter Roland Friesen, löschte den Gebäudebrand und verhinderte ein weiteres Ausbreiten des Feuers. Während der Löscharbeiten sorgte ein Mitarbeiter eines Energieversorgungsunternehmens dafür, dass Strom und Gas abgeschaltet wurden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

3783 Corona-Fälle  in Niedersachsen / „Was habt ihr noch - was muss weg?“ - Restaurants und Caterer kochen unentgeltlich für Bedürftige

3783 Corona-Fälle  in Niedersachsen / „Was habt ihr noch - was muss weg?“ - Restaurants und Caterer kochen unentgeltlich für Bedürftige

Kommentare