Deckenverkleidung im Zug löst sich und fällt Frau auf den Kopf

Hildesheim - Eine 26-jährige Hildesheimerin wollte heute Mittag mit dem Regionalexpress nach Hannover fahren. Beim Einstieg in den Zug am Bahnhof Hildesheim fiel ihr plötzlich im Eingangsbereich ein Teil der Deckenverkleidung auf den Kopf.

Die Frau erlitt eine Gehirnerschütterung und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Bundespolizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. Das Verkleidungsteil hat eine Größe von zwei Quadratmetern und wiegt zehn Kilogramm. Warum sich das Teil gelöst hat, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022
Nach Pleite von Stromio zieht EWE Kosten für Verbraucher an

Nach Pleite von Stromio zieht EWE Kosten für Verbraucher an

Nach Pleite von Stromio zieht EWE Kosten für Verbraucher an
Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin
Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Kommentare