Rückenschmerzen häufigster Grund

DAK: Niedersachsen waren 2017 öfter krank Hannover

Hannover - Niedersachsens Arbeitnehmer sind nach einer Erhebung der Krankenkasse DAK 2017 häufiger krank geschrieben gewesen als im Vorjahr. Der durchschnittliche Krankenstand sei von 3,9 auf 4,2 Prozent gestiegen, teilte die DAK am Dienstag mit.

Hauptgrund für die Entwicklung sei eine Zunahme der Erkältungs- und Atemwegserkrankungen um rund zehn Prozent. Der häufigste Grund für Fehltage seien allerdings nach wie vor Rückenschmerzen und andere Muskel-Skelett-Erkrankungen. Auf Platz zwei folgten psychische Erkrankungen wie Depressionen. 

Jeder zweite Versicherte in Niedersachsen sei im vergangenen Jahr mindestens einmal krankgeschrieben gewesen, berichtet die Krankenkasse. Grundlage der Zahlen ist die Analyse der Daten von bundesweit rund 2,5 Millionen erwerbstätigen Versicherten der DAK. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Meistgelesene Artikel

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Land plant Geld und Stellen für Katastrophenschutz, Verfassungsschutz und Polizei

Land plant Geld und Stellen für Katastrophenschutz, Verfassungsschutz und Polizei

Kommentare