Feuerwehr rückt mit Drehleiter an

Dachdecker in Schieflage: Hebebühne steckt in zehn Metern Höhe fest

Aurich - Weil sie in luftiger Höhe festhingen, sind zwei Dachdecker in Aurich von der Feuerwehr gerettet worden.

Die beiden Männer hätten bei der Arbeit eine Hebebühne bestiegen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Dienstagmorgen. Diese geriet in ungefähr zehn Metern Höhe in eine gefährliche Schräglage. Der Grund: Eine Stütze war in die Erde abgesunken. 

Der Wind brachte die Bühne schließlich zum Wanken, so dass sich das Gerät aus Sicherheitsgründen automatisch abriegelte. Die beiden Männer konnten sich deshalb nicht mehr selbst aus der misslichen Lage befreien. 

Die Feuerwehr rückte am Montag mit einer Drehleiter an und brachte die Dachdecker - unverletzt - wieder auf den Boden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump greift Ex-Ukraine-Botschafterin während Aussage an

Trump greift Ex-Ukraine-Botschafterin während Aussage an

Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

Weiteres Todesopfer nach Zusammenstößen in Hongkong

Weiteres Todesopfer nach Zusammenstößen in Hongkong

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Meistgelesene Artikel

Urteil: B6-Streckenradar blitzt in den ersten 24 Stunden 26-mal

Urteil: B6-Streckenradar blitzt in den ersten 24 Stunden 26-mal

Identität des Wolfskadavers geklärt - DNA-Analyse des Angreifers steht aus

Identität des Wolfskadavers geklärt - DNA-Analyse des Angreifers steht aus

Nachtbaustelle macht Sperrung der A1 bei Osnabrück nötig

Nachtbaustelle macht Sperrung der A1 bei Osnabrück nötig

Tödlicher Unfall auf B75: Skoda-Fahrer gerät in den Gegenverkehr

Tödlicher Unfall auf B75: Skoda-Fahrer gerät in den Gegenverkehr

Kommentare