Unterstützung für Cuxhaven und Wilhelmshaven

Hilfsvereinbarungen mit klammen Städten unterzeichnet

Cuxhaven - Die hoch verschuldeten Städte Cuxhaven und Wilhelmshaven erhalten vom Land Niedersachsen insgesamt rund 235 Millionen Euro zum Abbau ihrer Schulden.

Mit dem Geld könnten die Städte jeweils 60 Prozent ihrer im Dezember 2014 aufgenommenen Kassenkredite bedienen, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. Die Vereinbarungen zur Haushaltsstabilisierung unterzeichneten Ministerpräsident Stephan Weil und Innenminister Boris Pistorius (beide SPD). Allein Cuxhaven erhält 187,5 Millionen Euro.

Dafür müsse die Stadt ab 2018 jedes Jahr 7 Millionen Euro einsparen, sagte Bürgermeister Ulrich Getsch (parteilos). Zudem dürfe der jährliche Fehlbetrag 17,5 Millionen Euro nicht überschreiten. Wilhelmshaven hat sich verpflichtet, 2019 einen ausgeglichenen Haushalt vorzuweisen. Dafür überweist die Landesregierung der Stadt 48,3 Millionen Euro zur Schuldentilgung.

Das Geld stammt aus übrig gebliebenen Mitteln des bald auslaufenden Zukunftsvertrags von 2009, mit dem die Landesregierung finanzschwache Kommunen unterstützen wollte. Viele klamme Städte konnten die strengen Vorgaben des Vertrags nicht erfüllen und gingen leer aus.

Zehn Kommunen und Kreise unterzeichnen deshalb unter veränderten Rahmenbedingungen sogenannte Stabilisierungsvereinbarungen. Zwei weitere schließen Zukunftsverträge mit dem Land ab. Insgesamt fließen an die Städte und Gemeinden Entschuldungshilfen von 403 Millionen Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

An Spaniens Costa de la Luz entlang

An Spaniens Costa de la Luz entlang

Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Namibia-Rundreise mit dem Rooftop-Camper

Namibia-Rundreise mit dem Rooftop-Camper

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Meistgelesene Artikel

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Eine Badesee-Toilette mit fünf Stufen löst in Hildesheim Debatten aus

Eine Badesee-Toilette mit fünf Stufen löst in Hildesheim Debatten aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.