Ärger beim Gassi gehen 

Streit unter Hundebesitzern endet mit Messerattacke

Cuxhaven - Ein Streit unter Hundebesitzern ist in Cuxhaven bis hin zu einer Messerattacke eskaliert.

Auslöser war der Ärger einer Dackelbesitzerin über den Halter eines Schäferhundes, der sein Tier nicht angeleint hatte. Wie die Polizei am Montag mitteilte, stolperte die 64-jährige Dackelbesitzerin zunächst über ihre eigene Leine. 

Nach wechselseitigen Beleidigungen attackierte der Ehemann der Dackelbesitzerin den 31-jährigen Halter des Schäferhunds hinterrücks mit einem Klappmesser. Der Mann erlitt dabei am Sonntagnachmittag leichte Stichverletzungen, der Täter wurde noch vor Ort gefasst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Kommentare