Rauch und Hitze auf Frachter „Purple Beach“ in der Deutschen Bucht

+
Der Frachter "Purple Beach" liegt in der Deutschen Bucht in der Nordsee.

Cuxhaven - Auf dem Frachter „Purple Beach“ in der Deutschen Bucht hat es einen Notfall gegeben, bei dem möglicherweise Düngemittel in Brand geraten ist.

Einsatzkräfte werden am 26. Mai mit dem Helikopter zum Frachter "Purple Beach" gebracht, der in der Deutschen Bucht liegt. Bei dem Frachter hat es einen Notfall gegeben.

Die Besatzung hatte am Montagabend Rauchentwicklung in einem der Laderäume des 192 Meter langen Schiffs bemerkt, teilte das Havariekommando am Dienstag in Cuxhaven mit. Der Laderaum sei abgeriegelt worden, die Besatzung habe Kohlendioxid zum Löschen eingesetzt. Weil bei Messungen Schadstoffe in der Luft festgestellt wurden, seien die Besatzung und ein Brandbekämpfungsteam vorsorglich zu Untersuchungen in Krankenhäuser geflogen worden, insgesamt mehr als 20 Personen. Es gebe aber keine Berichte über Verletzte. „Es ist nicht klar, was in dem Laderaum passiert“, sagte ein Sprecher des Havariekommandos. Sobald wie möglich solle der Laderaum geflutet werden, um die Temperatur zu senken.

Das Schiff unter der Flagge der Marshallinseln liegt etwa 30 Kilometer westlich von Helgoland auf Reede. Brandbekämpfer des Havariekommandos und das Mehrzweckschiff „Mellum“ sind im Einsatz. Die DGzRS schickte drei Seenotkreuzer.

Das Havariekommando mit Sitz in Cuxhaven ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundes und der Küstenländer. Es übernimmt die Einsatzleitung bei schweren Unglücken auf See.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung auf der A1: Lastwagen kippt zwischen Ahlhorner Heide und Wildeshausen um

Vollsperrung auf der A1: Lastwagen kippt zwischen Ahlhorner Heide und Wildeshausen um

Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Corona-Krise an der Nordsee: Ist an Ostern ein Strandspaziergang erlaubt?

Corona-Krise an der Nordsee: Ist an Ostern ein Strandspaziergang erlaubt?

Ehepaar brutal überfallen und gefesselt: Polizei fasst Einbrecher

Ehepaar brutal überfallen und gefesselt: Polizei fasst Einbrecher

Kommentare