Niedersachsen Ports verkauft Alten Fischereihafen in Cuxhaven

Cuxhaven - Die Hafengesellschaft Niedersachsen Ports sucht einen Käufer für den touristisch geprägten Alten Fischereihafen in Cuxhaven. Für die Gesellschaft sei der historische Teil des Hafens nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben, sagte eine Unternehmenssprecherin am Freitag.

Mit dem Verkauf soll eine neue Möglichkeit für die Nutzung des knapp 58 000 Quadratmeter großen Areals geschaffen werden. Einen Mindestpreis gibt es nicht. Entscheidender sei, dass potenzielle Investoren eine Gesamtkonzeption entwickelten, sagte die Sprecherin. Ein Teil der Gebäude, die auch als Läden und Restaurants genutzt werden, sowie die Kaianlagen des Areals stehen unter Denkmalschutz. Das Gelände wird auch für den Fischmarkt genutzt.

Besucher können von im Hafen liegenden Kuttern frischgefangenen Fisch und Krabben kaufen. Das ebenfalls denkmalgeschützte Hafenbecken soll im Besitz der Hafengesellschaft des Landes bleiben. Die Bewerbungsfrist für die Bieter endet am 18. Mai. Ziel sei es, im Herbst einen Vertrag mit einem Investor abzuschließen, sagte die Sprecherin. Niedersachsen Ports gehören 15 Häfen an der deutschen Nordseeküste, die Gesellschaft ist damit der größte Betreiber öffentlicher Seehäfen in Deutschland.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Kommentare