Leiche in ausgebrannter Gartenlaube gefunden

Cuxhaven - Bei einem Laubenbrand in einer Kleingartenkolonie in Cuxhaven ist ein Mensch ums Leben gekommen. Feuerwehrleute fanden die Leiche, als sie die ausgebrannte Laube nach Brandnestern absuchten.

Die Identität des Toten ist noch unklar, teilte die Polizei am Freitag mit. Es könnte sich aber um den 57 Jahre alten Laubenbesitzer handeln. Er war von seinen Nachbarn zum letzten Mal am 23. Dezember gesehen worden, in der Nacht zu Heiligabend ging das Gartenhäuschen in Flammen auf. Bislang gibt es keine Hinweise darauf, dass der Mann durch Fremdverschulden ums Leben kam. Nach Angaben der Ermittler wird es einige Zeit dauern, bis das Brandopfer identifiziert ist.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wahl in Israel: Likud und Blau-Weiß in Prognosen gleichauf

Wahl in Israel: Likud und Blau-Weiß in Prognosen gleichauf

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Meistgelesene Artikel

Sturm bringt Bahnverkehr auf mehreren Strecken zum Erliegen

Sturm bringt Bahnverkehr auf mehreren Strecken zum Erliegen

Mutmaßlicher Wolfsriss in Steimbke - Rind tot aufgefunden

Mutmaßlicher Wolfsriss in Steimbke - Rind tot aufgefunden

Niedersachsen will beim Straßenbau mehr Tempo machen

Niedersachsen will beim Straßenbau mehr Tempo machen

Silbersee bei Hannover: Mädchen findet Phosphor und verbrennt sich

Silbersee bei Hannover: Mädchen findet Phosphor und verbrennt sich