Corona-Ausnahmesituation

Corona-Warnstufe 3: Niedersachsen macht Weg für „echten Eskalationsfall“ frei

Ministerpräsident Weil
+
Stephan Weil äußerte sich auf der Sitzung am Dienstag auch zu 2G-Plus, sagte: „Ich bedauere das ausdrücklich, aber die Zahlen lassen keine andere Schlussfolgerung zu.“

Der Weg für die Warnstufe 3 in Niedersachsen ist frei: Niedersachsens Landtag hat einer entsprechenden Klausel für drastischere Corona-Regeln zugestimmt.

Hannover – Warnstufe 3 in Niedersachsen sei ein „echter Eskalationsfall“. In seiner Regierungserklärung am Dienstag, 7. Dezember 2021, mahnte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) an, dass mit so einer drastischen Verschärfung der Corona-Regeln auch Schließungen einhergehen könnten. Nach ersten Anzeichen soll sich in der neuen Corona-Verordnung für Niedersachsen wohl einiges ändern, das heißt aber noch nicht, dass die Warnstufe 3 auch in den neuen Corona-Regeln bereits aufgenommen wird.

Ministerpräsident von Niedersachsen:Stephan Weil
Geboren:15. Dezember 1958 (Alter 62 Jahre), Hamburg
Partei:Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Ausbildung:Georg-August-Universität Göttingen (1978–1983)

Indem sie „die konkrete Gefahr der epidemischen Ausbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019“ formell festgestellt haben, haben die Fraktionen von SPD, CDU, Grünen und FDP in Niedersachsen den Weg für die höchste Corona-Warnstufe im Land freigemacht. So können verschärfte Corona-Regeln, die nicht im Infektionsschutzgesetz vorkommen, vom jeweiligen Bundesland angewandt werden.

Corona-Warnstufe 3 in Niedersachsen: „Haben es mit einem hartnäckigen Gegner zu tun“

Im Zuge der Option der Corona-Warnstufe 3 in Niedersachsen, erklärte der Ministerpräsident: Man wolle gewappnet sein, so Weil am Dienstag. Er sei aber zuversichtlich, dass eine solche Lage nicht eintreten muss. Auch wenn die nun auch in Niedersachsen aufgetretene Omikron-Variante des Coronavirus verdeutliche, dass man es laut Weil „mit einem hartnäckigen Gegner zu tun habe“.

Seinen Appell, sich bitte gegen Corona impfen zulassen, wiederholte er erneut. Dass Ungeimpfte nun mit mehr Einschränkungen im täglichen Leben zu kämpfen haben, begrüßte er. Und auch auf die Kritik an der geltenden 2G-Plus-Regel in Niedersachsen ging der Ministerpräsident ein, sagte, dass auch Geimpfte aktuell in die Vorsichtsmaßnahmen miteinbezogen werden müssen. „Ich bedauere das ausdrücklich, aber die Zahlen lassen keine andere Schlussfolgerung zu“, so Weil. Des Weiteren bemerkte der SPD-Ministerpräsident, dass „alle die Nase voll haben“.

Besonders strenge Corona-Regeln gelten bei Warnstufe 3: Einzelhandel, Diskotheken und Bars vor allem betroffen

Bei der Warnstufe 3 gelten in Niedersachsen besonders strenge Corona-Regeln und -Maßnahmen. Vieles wird geschlossen, allen voran Bars, Diskotheken, in denen bereits wieder die Maskenpflicht gilt und Weihnachtsmärkte, die zunehmend mit 2G auf strengere Corona-Maßnahmen umstellen oder im Zuge von 2G-Plus direkt die Reißleine ziehen.

Aber auch der Einzelhandel wird betroffen sein, bei dem bereits jetzt schon die 2G-Regelung gilt. Derzeit gilt Warnstufe 2. Am Samstag soll eine neue Corona-Verordnung in Kraft treten, die verschärfte Corona-Regeln zur Pandemie-Bekämpfung vorsieht.* kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse
Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert
Novavax in Niedersachsen: 180.000 Dosen erwartet – wer darauf zugreifen darf

Novavax in Niedersachsen: 180.000 Dosen erwartet – wer darauf zugreifen darf

Novavax in Niedersachsen: 180.000 Dosen erwartet – wer darauf zugreifen darf
Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Kommentare