Sieben-Tage-Inzidenzwert

Corona-Hotspot: Ausgangssperre im Landkreis Wesermarsch in Kraft

Am Samstag überschritt der Landkreis Wesermarsch die Grenze des Inzidenzwerts von 200. Der Corona-Hotspot verhängt daher ab dem morgigen Dienstag eine Ausgangssperre.

  • Der Landkreis Wesermarsch hat den höchsten Sieben-Tage-Inzidenzwert in Niedersachsen.
  • Bis vorerst zum Ende der Woche wird sicherheitshalber der Präsenzunterricht ausgesetzt.
  • Landkreis Wesermarsch meldet am Dienstag einen Inzidenzwert von 293,3.

Update vom 16. Februar, 11.41 Uhr: Nach Meldung des Niedersächsischen Landesgesundheitsamts liegt der aktuelle Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Wesermarsch am heutigen Dienstag, Stand 9.00 Uhr, bei 239,3. Seit heute gilt für das Kreisgebiet, vorerst für Woche, eine nächtliche Ausgangssperre in der Zeit zwischen 21 Uhr und 5 Uhr morgens. Wie der Landkreis über seine Internetpräsenz informiert, haben sich am Montag Landkreis, Kommunen und Polizei über das gemeinsame Vorgehen in einer Videokonferenz abgestimmt. Die Ausgangssperre sei ein Resultat des hohen Inzidenzwerts, soll aber auch dokumentieren, dass „Landkreis, Kommunen und Polizei das Heft des Handelns nicht aus der Hand legen werden“, wie es in einer Mitteilung heißt.

Auch das unnötige Fehl-Verhalten bei privaten Zusammenkünften hat uns in die Lage gebracht, in der wir heute sind und in die wir alle nicht hinein wollten“

Landrat Thomas Brückmann

Die hohen Infektionszahlen würden von diversen Geschehen in Einrichtungen, egal welcher Art, getragen. „Aber auch das unnötige Fehl-Verhalten bei privaten Zusammenkünften hat uns in die Lage gebracht, in der wir heute sind und in die wir alle nicht hinein wollten“, wird Landrat Thomas Brückmann in der Mitteilung zitiert.

Update vom 15. Februar, 14.46 Uhr: Wie der Landkreis Wesermarsch über seine Internet-Präsenz mitteilt, wird ab dem morgigen Dienstag, 16. Februar, eine Ausgangssperre in Kraft gesetzt. Die Kreisverwaltung habe auf den hohen Inzidenzwert unverzüglich reagiert und zunächst das Scenario C für Grundschulen und Abschlussklassen in Kraft gesetzt. Nach Rücksprache mit dem Sozialministerium folgt nun eine Ausgangssperre.

Diese Einschränkung wird vorerst für eine Woche innerhalb der Zeit von abends 21 Uhr bis morgens, 5 Uhr, gelten. Mit der Bekanntgabe appelliert Landrat Thomas Brückmann zudem „soweit wie möglich soziale Kontakte zu vermeiden, so schwer dies im Einzelfall auch fallen mag. Halten Sie Abstand, tragen Sie nach Möglichkeit eine FFP-2-Maske, beachten Sie bitte die allgemeinen Hygieneregeln, reduzieren Sie alle Aktivitäten außerhalb ihrer eigenen vier Wände auf ein absolutes Minimum. Nur so ist gewährleistet, dass wir schnellstmöglich diese sehr einschneidenden Maßnahmen wieder außer Kraft setzen können.“

Ursprungsmeldung vom 15. Februar: Landkreis Wesermarsch - Am Samstag überschritt der Landkreis Wesermarsch die Grenze von 200 Neuinfektionen mit dem Coronavirus auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Damit hat sich die Region zum Corona-Hotspot entwickelt. Während der Wert am Samstag noch bei 231,4 lag, stieg der Sieben-Tage-Wert am Sonntag in dem Gebiet zwischen Bremen und der Wesermündung auf 245,0, wie aus den Daten des Landesgesundheitsamtes in Hannover hervorgeht. Auch in der Statistik des Robert Koch-Instituts hatte der Landkreis Wesermarsch den dritthöchsten Wert von allen Kommunen in Deutschland.

Bundesland:Niedersachsen
Verwaltungssitz:Brake (Unterweser)
Einwohner:88.583 (31. Dez. 2019)
Kreisgliederung:9 Gemeinden
Landrat:Thomas Brückmann (parteilos)

Den zweithöchsten Wert in Niedersachsen verzeichnete am Samstag der Landkreis Vechta mit 191,9. Dort geht der Corona-Ausbruch nach Einschätzung des niedersächsischen Krisenstabs auch auf einen erkrankten Hausarzt zurück, der trotz Symptomen weiter Patienten behandelte. Für den Landkreis Wesermarsch teilte die Verwaltung in Brake am Freitag mit, dass zumindest ein Teil der neuen Fälle mit Erkrankungen in einem Verbrauchermarkt zusammen hänge. Auch habe es Infektionen in einer Behinderteneinrichtung gegeben.

Präsenzunterricht im Landkreis wird vorerst bis zum Ende der Woche ausgesetzt

Aufgrund der Infektionswelle wurde nun auch bis zum Ende der Woche der Präsenzunterricht an den Schulen abgesagt, wie die Kreisverwaltung in Brake mitteilte. „Die Schülerinnen und Schüler lernen ausschließlich zu Hause im Distanzunterricht.“ Die Notbetreuung finde allerdings weiterhin statt. In anderen Teilen Niedersachsen findet der Präsenzunterricht aktuell ebenfalls nicht statt. Im Kreis Leer, Landkreis und Stadt Osnabrück sowie im Kreis Helmstedt sind jedoch die Witterungsverhältnisse die Ursache.

Am Samstag überschritt der Landkreis Wesermarsch die 200er-Marke und gilt seitdem als Corona-Hotspot.

Obwohl die Landkreise Wesermarsch und Vechta neue Corona-Hotspots sind befürchtet das Gesundheitsministerium keine steigenden Zahlen für das Land Niedersachsen. Im Durchschnitt würden die Infektionszahlen sinken, sagt Ministeriumssprecher Oliver Grimm in Hannover der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Ab einem Wert von 35 stehen Lockerungen an, der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt nach Angaben des Niedersächsischen Landesgesundheitsamts am Montag, 15. Februar, bei 65,9.

Keine Anhaltspunkte, dass Niedersachsen besonders von ansteckenderen Mutationen betroffen ist

Dem Sprecher zufolge gibt es bisher keine belastbaren Anhaltspunkte dafür, dass Niedersachsen in besonderer Weise vom Auftreten der vermutlich ansteckenderen Mutationen des Virus betroffen sei. Dem Landesgesundheitsamt sind mittlerweile 328 Fälle der britischen Variante B.1.1.7 und nur ein Fall der südafrikanischen Variante B.1.351 in Niedersachsen, mit Stand 11. Februar, bekannt. Die niedersächsischen Grünen fordern, die Verbreitung der Varianten in Niedersachsen besser zu erfassen. Lockerungen - etwa für Schulen, Kitas und Kultureinrichtungen - könnten jedoch nur gelingen, „wenn wir die Coronaviren stärker unter Kontrolle bekommen und Vorsorge vor steigenden Infektionen treffen“, sagte die Grünen-Gesundheitspolitikerin Meta Janssen-Kucz der dpa.

Der Landkreis Wesermarsch hat sich zum Corona-Hotspot entwickelt.

Dass die Schulen im Landkreis Wesermarsch vorerst den Präsenzunterricht aussetzen, senkt das Ansteckungsrisiko. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts steht das Gebiet aktuell auf Platz drei aller Kommunen in Deutschland. Wie die Verwaltung in Brake am Freitag mitgeteilt hatte, hängt ein Teil der neuen Fälle mit Erkrankungen in einem Verbrauchermarkt zusammen. Auch habe es Infektionen in einer Behinderteneinrichtung gegeben.

Auch wenn es uns allen zunehmend schwer fällt, müssen wir diese Regeln weiterhin strikt einhalten“

Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD)

„Die konsequente Reduzierung von Kontakten, das Tragen einer Maske sowie das Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln bieten auch gegen die Mutanten des Virus den wirksamsten Schutz“, sagte Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD). „Auch wenn es uns allen zunehmend schwerfällt, müssen wir diese Regeln weiterhin strikt einhalten, um zu verhindern, dass der Erfolg der letzten Wochen durch eine schnelle Ausbreitung der Mutanten zunichte gemacht wird.“ Die Gefahr einer dritten Welle wird unter den derzeit geltenden Regeln nach Angaben des Ministeriums als vergleichsweise gering eingeschätzt. Mit Material der dpa.

Rubriklistenbild: © Mohssen Assanimoghaddam /picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

Meistgelesene Artikel

Lockdown-Ende in Sicht: Wann öffnen Geschäfte wieder?

Lockdown-Ende in Sicht: Wann öffnen Geschäfte wieder?

Lockdown-Ende in Sicht: Wann öffnen Geschäfte wieder?
Wann öffnen Nagelstudios wieder? Eilanträge abgelehnt

Wann öffnen Nagelstudios wieder? Eilanträge abgelehnt

Wann öffnen Nagelstudios wieder? Eilanträge abgelehnt
Weg mit Corona-Speck: Wann öffnen Fitnessstudios wieder?

Weg mit Corona-Speck: Wann öffnen Fitnessstudios wieder?

Weg mit Corona-Speck: Wann öffnen Fitnessstudios wieder?
Montag öffnen Friseure endlich wieder - darum steigt der Preis für Haarschnitt

Montag öffnen Friseure endlich wieder - darum steigt der Preis für Haarschnitt

Montag öffnen Friseure endlich wieder - darum steigt der Preis für Haarschnitt

Kommentare