„Es war sehr schwer zu löschen“

Corona-Testzentrum brennt nieder – kurz vor Ende des Mietvertrags

Feuerwehr-Einsatzkräfte löschen ein Feuer in einem Braunschweiger Corona-Testzentrum.
+
Das Corona-Testzentrum wurde bei dem Brand in Braunschweig komplett zerstört.

Ein Corona-Testzentrum in Braunschweig ist in der Nacht auf Sonntag abgebrannt und eingestürzt. Die Löscharbeiten waren langwierig und kompliziert.

Braunschweig – Ein Corona-Testzentrum ist in der Nacht zu Sonntag in Flammen aufgegangen. Das Gebäude, in dem zuvor ein Discounter untergebracht war, wurde völig zerstört und stürzte teilweise ein.

Das Feuer habe sich in dem Flachdachkomplex massiv ausgebreitet, sagte der Lagedienstführer der Braunschweiger Feuerwehr am Sonntagmorgen gegenüber der Deutschen Presseagentur. „Es war sehr schwer zu löschen, wir sind noch im Einsatz.“ Laut Feuerwehr gibt es keine Hinweise auf Verletzte.

Löscheinsatz dauert bis weit in den Sonntag hinein

Der Brand war kurz nach 1 Uhr im Stadtteil Schwarzer Berg nahe des Ölpersees ausgebrochen. Weil große Mengen Löschwasser gebraucht wurden, wurde auch der See zur Versorgung genutzt. Die Ursache für das Feuer und die Schadenshöhe waren am Sonntag zunächst unklar. Die Menschen im angrenzenden Wohngebiet wurden aufgefordert, wegen der massiven Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Ein als Corona-Testzentrum genutzter ehemaliger Drogeriemarkt ist in der Nacht zum Sonntag in Braunschweig ausgebrannt.

Das betroffene Gebäude hat nach Angaben des Lagedienstführers eine Fläche von rund 1500 Quadratmetern. Die Nachlöscharbeiten werden ihm zufolge noch einige Stunden andauern. Rund 160 Feuerwehrleute waren wegen des Großfeuers am Einsatzort. Die Braunschweiger Zeitung berichtete am Sonntagvormittag, dass die Feuerwehr eine Brandwache eingerichtet hatte, die bis Montag aufrecht gehalten werden sollte.

Mietvertrag mit Corona-Testzentrum läuft Ende Juni aus

Das Dach sei größtenteils eingestürzt, mit einem Radlader seien Außenwände eingedrückt worden, damit Löscharbeiten möglich waren. Für den Betreiber des Testzentrums bedeute der Brand das Aus seines Engagements an dem Standort. Zum Ende des Monats sollte das Angebot regulär enden, der Mietvertrag sei zu diesem Zeitpunkt wegen sinkender Nachfrage gekündigt worden, berichtet die Braunschweiger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit
Wetter in Niedersachsen und Bremen: Wieder schwere Gewitter statt Sonne

Wetter in Niedersachsen und Bremen: Wieder schwere Gewitter statt Sonne

Wetter in Niedersachsen und Bremen: Wieder schwere Gewitter statt Sonne
Club-Besitzer klagt gegen drohende Schließung

Club-Besitzer klagt gegen drohende Schließung

Club-Besitzer klagt gegen drohende Schließung
Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung

Kommentare