Sonderrechte für Jugendliche fallen weg

Niedersachsen knallhart: Maskenpflicht auch in Clubs und Diskotheken

Die Pandemie-Regeln in Niedersachsen werden verschärft. Das ist in der neuen Corona-Verordnung festgelegt. Tanzen in Clubs und Discos ist ab sofort nur mit Maske möglich.

Hannover – Ein Schritt, der fast schon absehbar war: Um dem gegenwärtigen Infektionsgeschehen entgegenzuwirken, verschärft Niedersachsen seine Corona-Regeln. Am Dienstag, 23. November, hat Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) die wichtigsten Punkte der neuen Corona-Verordnung verkündet. In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens gilt aktuell die 2G-Regel und eine ausgeweitete Maskenpflicht – auch beim Tanzen.

Deutsches Land:Niedersachsen
Fläche:47.614 km²
Bevölkerung:7,982 Millionen (2019
Hauptstadt:Hannover

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: 2G-Regel auch Clubs und Diskotheken

Aufgrund der „für uns beunruhigenden“ Pandemie-Lage sieht sich Niedersachsens Regierung zu diesen Schritten gezwungen. Laut Stephan Weil treten Corona-Warnstufen ab 24. November deutlich schneller in Kraft als zuvor. Nun müssen bei Warnstufe 2 in vielen Fällen neben dem Impf- oder Genesenennachweis auch zusätzlich negative Tests vorgelegt werden, um beispielsweise Friseursalons betreten zu dürfen. In diesem Szenario greift die 2G-plus-Regel. Bleibt die Corona-Lage weiterhin so angespannt wie zuletzt, könnte dieses Szenario ersmals Mittwoch, 1. Dezember, eintreten.

Die neue Corona-Verordnung in Niedersachsen legt es fest: Wer in Clubs oder Diskotheken feiern gehen möchte, muss zwingend eine Maske tragen. Sie darf nur zum Verzehr von Getränken abgenommen werden. (kreiszeitung.de-Montage)

Emsige Partygänger und Feierbiester müssen sich mit der neuen Corona-Realität abfinden beziehungsweise anfreunden. Weil in Niedersachsen derzeit die Corona-Warnstufe 1 erreicht ist, gilt für Veranstaltungen im Innenbereich die 2G-Regel. Dies trifft neben Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen auch auf Clubs und Diskotheken zu.

FFP2-Maskenpflicht in Niedersachsens Clubs und Diskotheken: Abnehmen nur zum Verzehr erlaubt

Tritt die Corona-Warnstufe 2 in Kraft, greift die 2G-plus-Regel nicht zuletzt auch in den Innenbereichen von Clubs und Diskotheken. Wer vollständig geimpft oder genesen ist, kann dort nur feiern gehen, wenn auch noch ein negativer PCR-Test am Eingang vorgezeigt wird. Drinnen zudem permanent eine FFP2-Maske getragen werden, die nur beim Verzehr von Getränken abgelegt werden darf.

Heißt: Wer sich in der Disco oder dem Club aufhält, muss in der Regel zwingend eine Maske tragen. Es gibt also einiges zu beachten, bevor der Besuch eines Clubs oder einer Diskothek geplant wird – sollten diese unter den neuen Bedingungen überhaupt öffnen. Ähnliches gilt auch für die Corona-Regeln im Supermarkt und die Corona-Regeln beim Friseur.

Zudem gilt, dass Jugendliche unabhängig von der jeweiligen Corona-Warnstufe in Niedersachsen hinsichtlich des Zutritts zu Clubs und Diskotheken nicht länger privilegiert sind. So müssen alle Jugendliche, die älter als zwölf Jahre sind, bei einer 2G-Regelung im Innenbereich einen Impf- oder Genesenennachweis vorzeigen. Bei 2G plus ist zusätzlich der bereits thematisierte Nachweis über einen negativen Test erforderlich.

Sämtliche Corona-Privilegien für Jugendliche fallen weg

Zudem fallen alle weiteren noch bestehenden Privilegien für Jugendliche zum 1. Januar 2022 weg. Dementsprechend müssen sich Jugendliche ernsthaft mit einer möglichen Impfung auseinandersetzen, wenn sie auch im neuen Jahr noch ohne weitreichende Einschränkungen am öffentlichen Leben teilnehmen wollen.

Auch die generelle Privilegierung, dass bei der 2G-Regel weder die Maskenpflicht gilt noch auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen geachtet werden muss, entfällt bei jeder der drei Corona-Warnstufen. Zudem gibt es künftig keinen Bestandsschutz mehr für bereits genehmigte Veranstaltungen.

Deswegen werden die Kommunen darum gebeten, „bereits erteilte Genehmigungen dahingehend zu überprüfen, ob der Schutzstandard geplanter Veranstaltungen hinter dem der [...] in Kraft tretenden Regeln zurückbleibt“. So formuliert es die Niedersächsische Staatskanzelei auf ihrem Online-Auftritt.

Niedersächsische Regierung stellt 25 Millionen Euro für Schausteller- und Veranstaltungsbranche bereit

Indes hat Bernd Althusmann (CDU), Wirtschaftsminister von Niedersachsen, der Schausteller- und Veranstaltungsbranche finanzielle Hilfe in Aussicht gestellt. Um die erwartbaren, durch Corona verursachten Umsatzdefizite aufzufangen, „werden wir zusätzlich 25 Millionen Euro bereitstellen, mit denen die Bundeshilfen aufgestockt werden können“.

Der Bundesverband der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft (BDKV) hatte bereits vor der Verkündung der neuen Corona-Verordnung Corona-Alarm geschlagen. Im Kontext der vielen Absagen, Ausfälle und Verschiebungen wurde gar von einem „Todesstoß“ für eine ganze Branche gesprochen. Schausteller-Präsident Albert Ritter hatte ebenfalls auf die prekäre Situation seiner Branche aufmerksam gemacht: „Wir sind höchst alarmiert, wir haben Existenzangst“. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Matthias Bein/dpa & Pablo Gallardo/imago

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt
Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern

Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern

Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern
Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international
Veganerin isst im Suff Chicken Nuggets – und zeigt ihre Freunde deswegen an

Veganerin isst im Suff Chicken Nuggets – und zeigt ihre Freunde deswegen an

Veganerin isst im Suff Chicken Nuggets – und zeigt ihre Freunde deswegen an

Kommentare