Corona-Pandemie

Corona-Medikament aus Würzburg: Forscher kurz vor dem Durchbruch?

Mitarbeiter arbeiten im Labor.
+
Ein Forscherteam aus Göttingen und Würzburg entwickelt zurzeit ein Medikament gegen das Coronavirus. (Symbolbild)

Forscherteam aus Göttingen und Würzburg: Sie scheinen kurz vor der Entwicklung eines Medikaments gegen Corona zu stehen. Erste Ergebnisse sind vielversprechend.

Würzburg/Göttingen – Sensationsmeldung aus der Wissenschaft: Laut einem Medienbericht soll ein Forscherteam aus Göttingen und Würzburg kurz davor stehen, ein Medikament gegen das Coronavirus zu entwickeln. Wie das Nachrichtenportal merkur.de* berichtet, soll das Medikament das Virus an seiner empfindlichsten Stelle treffen: der Vermehrung im menschlichen Körper. Wie es heißt, soll das Medikament nicht nur gegen SARS-CoV-2 helfen, sondern auch gegen andere Viren einsetzbar sein.

Virus:Coronavirus
Genauer Name:SARS-CoV-2
Klassifikation:Viren
Krankheit:Covid-19 (Einstufung als Pandemie: 11. März 2020)
Erstmals aufgetreten:1. Dezember 2019 in Wuhan (China)

Die Forscher haben sogar schon einen Namen für das neuartige Medikament, das in der Bekämpfung der Corona-Pandemie eine ganz entscheidende Rolle spielen könnte: „Molnupiravir“. Die Mitglieder des Forscherteams stammen von der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) und aus den Reihen der Forscher des Göttinger Max-Planck-Instituts.

Ersten Ergebnissen vorläufiger Studien ist zu entnehmen, dass das Medikament das Wachstum des Coronavirus ganz entscheidend bremst, berichtet auch der Bayerische Rundfunk. Die Forscher wollen nun den entwickelten Wirkstoff bis in seine molekulare Ebene hinein studieren.

Corona News: Forscher kurz vor Durchbruch bei Covid-19-Medikament – Ausbreitung im Körper kann gestoppt werden

Laut den Medienberichten haben die Forscher herausgefunden, dass „Molnupiravir“ RNA-Bausteine ins Erbgut des Coronavirus einschleust. Dadurch entstehen bei der Vermehrung des Virus fehlerhafte RNA-Kopien, womit die Ausbreitung im Körper faktisch gestoppt werden könnte.

Das Praktische an dem Medikament: Es muss lediglich geschluckt werden. Über die Verdauung gelangt das Medikament schließlich in den menschlichen Kreislauf und kann dort verstoffwechselt werden. Dadurch wird die Medizin aktiviert und körpereigene Zelle schnappen sich den Wirkstoff, um ihn in RNA-ähnliche Module umzuwandeln.

Corona News: Mit Medikament gegen Sars-CoV-2 ließe sich ganzes Spektrum von viralen Erkrankungen behandeln

„Mit dem Wirkstoff ließe sich möglicherweise ein ganzes Spektrum von viralen Erkrankungen behandeln“, sagte Claudia Höbartner, Professorin für Chemie an der JMU dem BR. „Molnupiravir“ habe viel Potenzial, so Höbartner. Aktuell stehen in der dritten Entwicklungsphase des Medikaments nun Tests an einer größeren Anzahl von Patienten an.

Die USA sind übrigens von dem Medikament überzeugt. So wurden bereits 1,7 Millionen Dosen im Wert von rund einer Milliarde Dollar geordert. Forscher aus Österreich entdeckten zudem kürzlich eine Schwachstelle des Coronavirus*. * kreiszeitung.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde
Personalmangel bei Bundespolizei stürzt Flughafen Hannover ins Chaos

Personalmangel bei Bundespolizei stürzt Flughafen Hannover ins Chaos

Personalmangel bei Bundespolizei stürzt Flughafen Hannover ins Chaos
Herbstzeit 2021: Mit der Zeitumstellung beginnt die goldene Jahreszeit

Herbstzeit 2021: Mit der Zeitumstellung beginnt die goldene Jahreszeit

Herbstzeit 2021: Mit der Zeitumstellung beginnt die goldene Jahreszeit
Gesundes Essen nur für Reiche: Werden Lebensmittel unbezahlbar?

Gesundes Essen nur für Reiche: Werden Lebensmittel unbezahlbar?

Gesundes Essen nur für Reiche: Werden Lebensmittel unbezahlbar?

Kommentare