Heitere Aussichten

Corona-Inzidenz unter 10: Niedersachsen plant weitere Lockerungen

In Niedersachsen fällt der Inzidenzwert unter 10. Winken bald schon die nächsten Corona-Lockerungen? kreiszeitung.de hat die Übersicht.

Niedersachsen – Die niedersächsische Landesregierung peilt angesichts sinkender Inzidenzzahlen die nächsten Corona-Lockerungen an. Sollte an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen der Wert weiterhin unter 10 bleiben und sich der Trend stabil fortsetzen, könnten schon ab dem 24. Juni neue Regeln greifen.

Land:Niedersachsen
Fläche:47.614 km²
Regierungschef:Stephan Weil (SPD)
Bevölkerung:7,982 Millionen (2019)
Hauptstadt:Hannover

Inzidenz unter 10: Niedersachsen plant weitere Lockerungen der Corona-Regeln

Die Lockerungen der Corona-Regeln betreffen vor allem private Treffen und Veranstaltungen, wie die Staatskanzlei in Hannover am Montag mitteilte. So soll bei einer Inzidenz von 10 bis 35 die privaten Kontaktbeschränkungen auf drei Haushalte entfallen. Möglich wären dann Zusammenkünfte von bis zu zehn Personen aus bis zu zehn verschiedenen Haushalten – plus vollständig Geimpfter und Corona-Genesenen.

Sobald der Inzidenzwert unter die magische 10er-Marke fällt, soll die Zahl von 10 auf 25 Personen drinnen und 50 Personen draußen erhöht werden. Scheint, als dürfte man sich in Niedersachsen schon bald auf private Geburtstagsfeiern, Fußball- oder Grillpartys und Einschulungsfeiern freuen.

Zudem plant Niedersachsen die Regeln für Veranstaltungen zu vereinfachen. Zukünftig soll die Abstandspflicht und Maskenpflicht nur dann gelten, wenn mehr als 25 Personen drinnen oder 50 Personen draußen zusammenkommen und kein Sitzplatz eingenommen wird. Zudem soll eine Reduzierung der Abstandspflicht oder Maskenpflicht möglich sein, wenn ein negativer Corona-Test vorliegt.

Lockerungen für Gastronomie und Veranstaltungen: Maskenpflicht an Schulen in Niedersachsen bleibt

Ebenso arbeite Niedersachsen bereits an einer Genehmigungspflicht für Großveranstaltungen ab 1000 Personen. Schon in der kommenden Woche soll es einen Vorschlag der Länder für ein bundeseinheitliches Vorgehen geben.

Niedersachsen plant weitere Lockerungen, wenn der Inzidenzwert stabil unter 10 bleibt.

Auch die Gastronomie in Niedersachsen kann in Kürze aufatmen. Nach dpa-Informationen ist geplant, die zahlenmäßige Begrenzung bei geschlossenen Feiern entfallen zu lassen. Ab 25 Personen drinnen und ab 50 Personen draußen würde dann ein negativer Corona-Testnachweis ausreichen. Infolgedessen könnte auch in Clubs und Diskotheken, die ab einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 35 öffnen dürfen, schon bald die Pflicht zur Maske und zum Abstandhalten entfallen.

Einzig und allein in Schulen soll bis Ende September die Masken- und Testpflicht aufrechterhalten bleiben, um die Corona-Entwicklung nach den Sommerferien und den damit verbundenen Auslandsreisen abzuwarten. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nach Abifeier: Landkreis in Niedersachsen mit zweithöchster Inzidenz bundesweit

Nach Abifeier: Landkreis in Niedersachsen mit zweithöchster Inzidenz bundesweit

Nach Abifeier: Landkreis in Niedersachsen mit zweithöchster Inzidenz bundesweit
Deutschlands jüngster Gymnasiast: Ein Hochbegabter startet durch

Deutschlands jüngster Gymnasiast: Ein Hochbegabter startet durch

Deutschlands jüngster Gymnasiast: Ein Hochbegabter startet durch
Norderney: Pilot stirbt bei Flugzeug-Absturz in der Nordsee

Norderney: Pilot stirbt bei Flugzeug-Absturz in der Nordsee

Norderney: Pilot stirbt bei Flugzeug-Absturz in der Nordsee
Verfolgungsjagd in Visselhövede: Autofahrer flieht vor Polizei-Kontrolle

Verfolgungsjagd in Visselhövede: Autofahrer flieht vor Polizei-Kontrolle

Verfolgungsjagd in Visselhövede: Autofahrer flieht vor Polizei-Kontrolle

Kommentare