Corona in Deutschland

Weihnachten in der Kirche: Mit Abstand und weniger Besuchern

Weihnachtsstern
+
Zu Weihnachten setzen die Kirchen in Niedersachsen und Bremen auf kleinere Gruppen und digitale Angebote.

Die besinnliche Zeit des Jahres wird dieses Jahr in kleinen Gruppen gefeiert. Die Kirchen in Niedersachsen und Bremen bereiten auch digitale Angebote zu Weihnachten vor.

Hannover/Hildesheim – In wenigen Wochen ist es wieder so weit und Weihnachten, das zweithöchste Kirchenfest der Christen, steht wieder vor der Tür. Und wie vergangenes Jahr werden die Feiertage von einer Corona-Welle bedroht. Die Kirchen in Niedersachsen gehen dennoch fest davon aus, dass sie trotz der gegenwärtigen Pandemie-Lage Präsenz-Gottesdienste zu Weihnachten feiern können.

Deutsches Land: Niedersachsen
Fläche:47.614 km²
Bevölkerung: 7,982 Millionen (2019)
Hauptstadt:Hannover

Wie eine Umfrage ergeben hat, setzen die Kirchen allerdings auf umfängliche Schutzmaßnahmen: So sollen die Gottesdienste mit deutlich reduzierten Besucherkapazitäten, klaren Hygienekonzepten, Abstandsgeboten sowie Listen zur Kontaktnachverfolgung gefeiert werden.

Weihnachten in Niedersachsen: Kirchen bereiten digitale Gottesdienste vor

Benjamin Simon-Hinkelmann, Sprecher der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover, sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Wir empfehlen unseren Gemeinden zudem eine 3G- oder eine 2G-Regelung.“ Schlussendlich würde aber jede einzelne Kirchengemeinde selbst entscheiden, wie die geltenden Regeln umgesetzt werden. Wie Simon-Hinkelmann betonte, sei die gegenwärtige Situation nicht neu: Aus dem Vorjahr gebe es Erfahrungen und viele kreative Ansätze, etwa zu Open-Air-Veranstaltungen. Vor dem Weihnachtsfest kommt es derweil schon zu Lieferengpässen in Deutschland.

Betroffen von der Corona-Pandemie ist auch der Hildesheimer Dom St. Mariä Himmelfahrt. Unter normalen Umständen feiern bis zu 800 Menschen sitzend und stehend an besonderen Tagen Gottesdienst. Dieses Jahr wird es an Weihnachten deutlich leerer sein – maximal 80 Gläubige sollen in das Gebäude gelassen werden. „Vor der Pandemie waren viele Kirchen an Weihnachten proppenvoll. Das geht im Moment ganz sicher nicht“, so Bistumssprecher Volker Bauerfeld. An Heiligabend, dem 1. Feiertag sowie Silvester und Neujahr sollen die Messen zudem live gestreamt werden. Bundesweit gelten inzwischen auf Weihnachtsmärkten deutlich strengere Regeln.

Corona in Niedersachsen: Krippenspiele sollen im Außenbereich stattfinden

Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens vermag derzeit niemand zu sagen, wie tatsächlich in knapp drei Wochen Weihnachten gefeiert werden kann. In Bremen setzt die katholische Kirche auf Multimediatechnik: So soll eine katholische Messe im Internet gestreamt und eine im Radio übertragen werden. „Es wird Präsenz-Gottesdienste geben. Die Frage ist wie“, so Christof Haverkamp, Sprecher des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen. Zudem seien nach derzeitigem Stand alle Krippenfeiern möglich. Diese fänden teils im Außenbereich statt.

„Wir gehen davon aus, dass es Präsenzgottesdienste gibt“, betonte der stellvertretende Bistumssprecher Thomas Arzner im Bistum Osnabrück. Grundsätzlich gelte aber, dass die Gottesdienste gemäß der aktuellen Bundes- und Landesverordnung gefeiert würden. Am 24. Dezember sei derzeit geplant, einen Gottesdienst mit dem Bischof zu streamen. Abzuwarten bleibt, wie sich die Lage bis zu den Feiertagen entwickeln wird. Derzeit gilt in Niedersachsen Warnstufe 2. *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion
Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung

Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung

Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung
Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona
Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von Biontech, Moderna und Co.

Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von Biontech, Moderna und Co.

Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von Biontech, Moderna und Co.

Kommentare