Biontech-Impfstoff gegen Covid-19

Kind stirbt nach Corona-Impfung in Cuxhaven: nicht alleinige Todesursache

Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer gegen das Coronavirus wird in einer Spritze verabreicht.
+
Toter Junge nach der Corona-Impfung im Landkreis Cuxhaven litt unter schwerer Herzerkrankung. (Symbolbild)

Mehr Gewissheit nach Obduktion: Das zwölfjährige Kind in Cuxhaven ist nicht allein an der Corona-Impfung gestorben. Zu diesem Ergebnis kommt das Paul-Ehrlich-Institut.

Update vom 15. November 2021, 18:25 Uhr: Cuxhaven – Neue Erkenntnisse nach dem Tod eines Zwölfjährigen im Landkreis Cuxhaven: So soll der Junge nicht alleine an der Impfung gegen das Corona-Virus gestorben sein. Vielmehr habe das Kind an einer „besonders schwere, impfunabhängigen Vorerkrankung des Herzens“ gelitten, teilte eine Sprecherin des Paul-Ehrlich-Instituts dem TV-Magazin „buten und binnen“ mit. Das Institut hatte die Impfnebenwirkungen untersucht.

Vor rund zwei Wochen hatte der Landkreis Cuxhaven gemeldet, dass ein zwölfjähriger Junge nach einer Impfung gegen das Coronavirus verstorben war. Er hatte seine Zweitimpfung zwei Tage zuvor erhalten. Das Universitätsklinikum in Hamburg-Eppendorf (UKE) ist mit der Obduktion beauftragt. Zwar wurde der Bericht zur Klärung der genauen Todesursache noch nicht veröffentlicht, aber dem Paul-Ehrlich-Institut liegt er den Angaben zufolge bereits vor.

Wie die Sprecherin laut dem Medienbericht mitteilte, gibt es bislang keinen vergleichbaren Fall. Deswegen müsse man wohl von einem tragischen Einzelfall ausgehen, hieß es.

Kind stirbt nach Corona-Impfung: 12-Jähriger litt an schwerer Herzerkrankung

Erstmeldung vom 6. November 2021, 19:20 Uhr: Cuxhaven – Nach dem Tod eines 12-Jährigen infolge einer Corona-Impfung im Landkreis Cuxhaven steht die genau Todesursache weiterhin nicht fest. Sicher ist nach Angaben des Paul-Ehrlich-Instituts nun aber, dass das Kind tatsächlich an einer schweren Herzerkrankung litt. Ein abschließendes Ergebnis wird derweil mit dem anschließenden Obduktionsbericht frühestens erst nächste Woche erwartet. „Leider müssen wir diesen unklaren Zustand noch eine Weile aushalten“, äußerte sich der parteilose Landrat Kai-Uwe Bielefeld zu dem tragischen Tod des 12-Jährigen bei „buten un binnen“.

Landkreis:Cuxhaven
Bundesland: Niedersachsen
Bevölkerung:198.213 (2019) Eurostat
Hauptstadt:Cuxhaven

Tod nach Corona-Impfung: Obduktion des Jungen liegt beim Rechtsmedizinischen Institut des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE)

Die Obduktion und die weiteren Untersuchungen des Jungen nach dem Tod infolge der Corona-Impfung übernimmt das Rechtsmedizinische Institut des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Das Kind aus Niedersachsen war zwei Tage nach der Zweitimpfung mit dem Impfstoff von Biontech gestorben. Der Landkreis Cuxhaven zog trotz ausstehenden Obduktionsergebnissen bereits erste Konsequenzen und impft nur noch Kinder ohne Vorerkrankungen in Schulen.

Totes Kind nach Corona-Impfung: 12-Jähriger hatte nach Angaben des Paul-Ehrlich-Instituts schwere Vorerkankungen

In einer Mitteilung des Paul-Ehrlich-Institutes (PEI) im hessischen Langen (Hessen) hieß es, dass das Kind schwere Vorerkrankungen aufwies, inklusive einer kardiovaskulären, also Herz und Gefäße, betreffenden Vorerkrankung. Trotz des tragischen Unglücks treten gemeldete Todesfälle im zeitlichen Zusammenhang mit einer Corona-Impfung bei Kindern und Jugendlichen extrem selten auf.

Wie gefährlich ist eine Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche? Das PEI erfasste bis zum 30. September 2021 fünf solcher Verdachtsfälle bei Menschen zwischen 12 und 17 Jahren, die sich auf eine Impfung mit dem Corona-Impfstoff Biontech beziehen. In mindestens drei Fällen hatten nach Angaben des PEI die Jugendlichen schwere Vorerkrankungen. Keiner davon war vor dem Todesfall im Landkreis Cuxhaven in Deutschland registriert worden.

Verstorbener 12-Jähriger nach Corona-Impfung im Landkreis Cuxhaven: „Tod des Kindes in Folge der Impfung“

Laut den Zahlen des Robert Koch-Instituts sind bisher 1,9 Millionen Menschen zwischen 12 und 17 Jahren in Deutschland vollständig gegen Corona geimpft, was 42,5 Prozent entspricht. Der Landkreis Cuxhaven hatte schon am Mittwoch mitgeteilt, dass der abschließende Obduktionsbericht zwar noch nicht vorliege, das vorläufige Obduktionsprotokoll aber die Vermutung zuließe, „dass der Tod des Kindes in Folge der Impfung eingetreten ist“.

Dass die betroffene Familie, der so schweres Leid widerfahren ist, nun in dieser Art und Weise verurteilt und gebrandmarkt wird, ist für mich einfach unerträglich. Ich fordere Sie eindringlich auf, von weiteren Kommentaren im Netz zu diesem tragischen Vorfall abzusehen und der Familie die Chance zu geben, das Ganze zu verarbeiten.

Kai-Uwe Bielefeld, parteiloser Landrat Cuxhaven

Mit Blick auf die Vorerkrankungen könne aber nach Angaben des Rechtsmedizinischen Instituts des UKE vor der Auswertung von Feingewebe-Untersuchungen eine mögliche andere Ursache noch nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Landrat veurteilt die Kommentare in den sozialen Medien nach dem Tod des 12-Jährigen in Cuxhaven

Währenddessen ging Cuxhavens Landrat Bielefeld hart mit einigen Menschen ins Gericht, deren Verhalten in den sozialen Netzwerken zu beobachten sei.

„Dass die betroffene Familie, der so schweres Leid widerfahren ist, nun in dieser Art und Weise verurteilt und gebrandmarkt wird, ist für mich einfach unerträglich“, fand der Landrat Bielefeld ein deutliches Statement bei „buten un binnen“. „Ich fordere Sie eindringlich auf, von weiteren Kommentaren im Netz zu diesem tragischen Vorfall abzusehen und der Familie die Chance zu geben, das Ganze zu verarbeiten.“

Es war nicht der einzige Vorfall in jüngster Vergangenheit. Scheinbar nutzten auch Querdenker und Impfgegner den tragischen Todesfall zum Anlass für eine Demonstration in Rosche und bedrängten dort Masken tragende Kinder. * kreiszeitung.de und az-online.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel

2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel

2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel
Corona-Regeln in Geschäften: Was 2G für den Einzelhandel bedeutet

Corona-Regeln in Geschäften: Was 2G für den Einzelhandel bedeutet

Corona-Regeln in Geschäften: Was 2G für den Einzelhandel bedeutet
Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön

Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön

Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön
2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich jetzt mit der Corona-Regel

2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich jetzt mit der Corona-Regel

2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich jetzt mit der Corona-Regel

Kommentare