Freie Stellen 

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Hannover - Dank der Modernisierung und Auslagerung der Computertechnik werden bei der niedersächsischen Polizei 135 Stellen für die Fahndungsarbeit frei.

Ab sofort werde die Hard- und Software der rund 19.000 Computer in allen niedersächsischen Dienststellen komplett erneuert, teilte das Innenministerium in Hannover am Donnerstag mit. Ende 2018 soll die Modernisierung der IT abgeschlossen sein, für deren Betrieb künftig der landeseigene Dienstleister IT.Niedersachsen verantwortlich ist.

Von den 300 bisher für die IT zuständigen Polizeibeschäftigten wechselt ein Teil zum landeseigenen Dienstleister. Die übrigen sollen ihrem Fachwissen entsprechende Tätigkeiten innerhalb der Polizei erhalten. Nach aktuellem Stand wird das Projekt "PolizeiClient" im ersten vollständigen Betriebsjahr rund 26 Millionen Euro kosten.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Kern 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London

Meistgelesene Artikel

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Mann legt Führerschein-Theorieprüfung gegen Geld für andere ab

Mann legt Führerschein-Theorieprüfung gegen Geld für andere ab

Kommentare