Mann im Oberharz ertrunken

Clausthal-Zellerfeld - In einem Teich der historischen Oberharzer Wasserwirtschaft ist ein 40-jähriger Mann ertrunken. Die Leiche sei von Zeugen nahe Clausthal-Zellerfeld entdeckt worden, teilte die Polizei in Goslar am Mittwoch mit.

Die Feuerwehr habe den Toten am späten Montagabend geborgen. Die Obduktion in der Rechtsmedizin Hannover habe eindeutig ergeben, dass der Mann ertrunken sei, sagte eine Sprecherin. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus, ein Verbrechen könne ausgeschlossen werden.

Der Teich ist eine von zahlreichen kleinen Talsperren im Oberharz, die im Mittelalter von Bergleuten errichtet wurden, um Wasser zu speichern. Die heute zum Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft gehörenden Gewässer sind als Badeseen beliebt.
dpa

Rubriklistenbild: © Verwendung weltweit, usage worldwide

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Coronavirus-Regeln für Niedersachsen - die Lockerungen und Verbote im Überblick

Coronavirus-Regeln für Niedersachsen - die Lockerungen und Verbote im Überblick

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Corona-Ausbruch in Restaurant bei Leer: Mitarbeiter der Meyer-Werft betroffen

Corona-Ausbruch in Restaurant bei Leer: Mitarbeiter der Meyer-Werft betroffen

Coronavirus: Niedersachsen hält an Abstand und Masken fest – Polizei macht Bar in Lüneburg dicht

Coronavirus: Niedersachsen hält an Abstand und Masken fest – Polizei macht Bar in Lüneburg dicht

Kommentare