Firma wird ab September aktiv

Chinesische Post wird Kunde des Flughafen Hannover

+
Der Flughafen Hannover-Langenhagen kann rund um die Uhr angeflogen werden.

Hannover - Niedersachsens größter Flughafen in Hannover hat ab September neue Kundschaft aus China. "Die Standort-Vorentscheidung ist gefallen, jetzt geht es an die konkrete Ausgestaltung", sagte der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD). Für die chinesische Post habe sich Hannover als idealer Standort herausgestellt.

„Ab September geht's los“, kündigte Flughafen-Chef Raoul Hille an. Eine von der China Post gegründete Tochtergesellschaft - die China Express Germany - soll künftig die konkrete Planung der Hannover-Aktivitäten übernehmen. Zum Auftakt sei nur an Fracht gedacht, die als Beiladung auf den Weg gebracht wird. 

Transport von Waren rund um die Uhr

Hille: „Ab 2018 wird dann das Frachtaufkommen mit eigenen Flugzeugen transportiert.“ Perspektivisch geht er dann pro Woche von drei bis fünf Flugzeugen der China Post aus, die die niedersächsische Landeshauptstadt anfliegen werden. „Das ist schon sehr realistisch.“ Mit der neuen Kundschaft sei der Airport seit rund fünf Jahren im Gespräch gewesen. Am Rande des jüngsten Besuchs von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) in China war bekanntgeworden, dass die Verhandlungen vor einem Durchbruch stünden. 

Hintergrund sind Pläne der chinesischen Post, europäische Waren, die von Chinesen im Internet bestellt werden, nach China und umgekehrt chinesische Produkte nach Europa zu transportieren. Hannover ist Norddeutschlands einziger Verkehrsflughafen, der rund um die Uhr angeflogen werden kann. Mit seinen drei Landebahnen ist er für bis zu 80 Starts und Landungen pro Stunde ausgelegt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2017

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2017

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Kommentare