Chemische Reaktion löst starke Rauchentwicklung aus

Chemie-Unfall mit starker Hitze in Lemwerder

+
Auf dem Gelände eines Windkraftanlagenherstellers in Lemwerder kam es zu dem Gefahrenguteinsatz.

Lemwerder - Eine chemische Reaktion in einem Behälter auf dem Gelände eines Windkraftanlagenherstellers an der Flughafenstraße in Lemwerder hat Freitagmorgen gegen 8 Uhr eine starke Hitze- und Rauchentwicklung ausgelöst.

In dem Behälter kam es zu einer Vermischung zweier Chemikalien und infolgedessen zu einer Hitze- und Dampfentwicklung. Durch die Feuerwehr konnte die Flüssigkeit in kleinere Behälter umgefüllt und herunter gekühlt werden.

Die Bevölkerung wurde aufgefordert, vorsorglich Fenster und Türen geschlossen zu halten, wie eine Polizeisprecherin sagte. Drei Kindergärten und fünf Schulen in der Umgebung wurden angewiesen, die Kinder nicht ins Freie zu lassen. Nachdem es der Feuerwehr gelungen war, die Flüssigkeit herunterzukühlen und die Rauchentwicklung einzudämmen, wurde die Warnung wieder aufgehoben. Verletzt wurde niemand. dpa

Chemie-Unfall in Lemwerder

Das könnte Sie auch interessieren

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Meistgelesene Artikel

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

Toter Angler aus der Ostsee geborgen

Toter Angler aus der Ostsee geborgen

Kommentare