Rechtsextremismus

Calenberger Bande: Behörde ermittelt gegen Nazi-Terroristen

Die Aufschrift „Oberlandesgericht Generalstaatsanwaltschaft Nds. Anwaltsgerichtshof“ steht vor dem Eingang des Oberlandesgerichts in Celle.
+
Die Generaltstaatsanwaltschaft in Celle hat die Federführung in den Ermittlungen gegen die „Calenberger Bande“ übernommen.

Die Staatsanwaltschaft Celle hat die Neonazi-Gruppierung „Calenberger Bande“ im Visier. Die Rechts-Terroristen stammen aus der Region Hannover.

Hannover/Celle – Überraschende Wende in der Terrorismusbekämpfung: Die Generalstaatsanwaltschaft in Celle hat die Ermittlungen gegen die „Calenberger Bande“ – eine Gruppierung von Neonazis – übernommen. Wie Oberstaatsanwalt Bernd Kolkmeier gegenüber der dpa bestätigte, übernimmt die Zentralstelle Terrorismusbekämpfung die Federführung. Zuerst berichtete die Hannoversche Allgemeine Zeitung darüber.

Stadt in Niedersachsen:Celle
Fläche:175,04 Quadratkilometer
Einwohner:69.540 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:05141
Oberbürgermeister:Jörg Nigge (CDU)

Calenberger Bande: Generalstaatsanwaltschaft Celle ermittelt gegen acht Beschuldigte

Aufgeflogen war die Gruppe um das ehemalige Mitglied der rechtsextremistischen und inzwischen verbotenen Gruppierung „Besseres Hannover“, Patrick K., im Februar 2020. Die Gruppe, die aus acht Mitgliedern bestehen soll, steht unter dem dringenden Verdacht, eine kriminelle Vereinigung gegründet zu haben. Auch werden den Mitgliedern Straftaten und Sachbeschädigungen vorgeworfen. Vorläufige Festnahmen gab es hingegen nicht.

.Die Übernahme des Verfahrens erfolgte demnach mit Blick auf eine nähere rechtliche Prüfung zur Klärung der Frage, ob bei der „Calenberger Band“ Anhaltspunkte für einen strukturierten Zusammenschluss zu einer kriminellen Vereinigung vorliegen. Derzeit richte sich das Ermittlungsverfahren gegen acht Beschuldigte aus dem rechten Milieu aus der Region Hannover.

Calenberger Bande: Neonazi-Gruppierung soll seit 2019 in der Region Hannover aktiv sein

Ausgangspunkt der Ermittlungen waren laut Kolkmeier Hinweise auf mehrere Sachbeschädigungen in Form von Farbschmierereien und Plakataktionen sowie der Verwendung von verbotenen Symbolen. „Es ist schwer abzuschätzen, wie lange die Ermittlungen dauern, wir sind bemüht, sie möglichst zeitnah abzuschließen.“

Die „Calenberger Bande“ ist eine rechtsextreme Gruppe. Sie soll seit dem Jahr 2019 in der Region Hannover auffällig und aktiv sein. Neben Patrick K. soll auch der bekannte Neonazi Daniel B. sich im Umfeld der rechtsextremen Gruppierung bewegen. Beide gehörten der inzwischen verbotenen Vereinigung „Besseres Hannover“ an. Auch nach deren Verbot waren die beiden Neonazis immer wieder in den Fokus der Ermittlungsbehörden geraten.

Calenberger Bande: Führendes Mitglied soll ehemaliges Mitglied des „Rechten Plenums“ sein

Patrick K. wurde unter anderem in der Vergangenheit wegen Angriffen auf Parteibüros und DKP-Mitglieder verurteilt. K. soll darüber hinaus ehemaliges Mitglied des „Rechten Plenums“ sein. Dabei handelt es sich um eine in Chemnitz aktive Neonazi-Gruppe. Die Mitglieder sollen unter anderem versucht haben, einen sogenannten „Nazi Kiez“ zu schaffen.

Ein weiteres mutmaßliches Mitglied der „Calenberger Bande“ soll der Neonazi Florian L. sein. Bei ihm soll es sich um einen Erzieher in einer städtischen Kita handeln. Aufgrund seiner Verbindung zur „Calenberger Bande“ wurde er bereits suspendiert. Weitere bekannte Mitglieder sollen laut der linksextremen Internetseite indymedia.org K.s Freundin, L.s Bruder, sowie vermutlich zwei weitere unbekannte Personen sein.

Gerade erst wurde der Verfassungsschutzbericht des Bundes für das Jahr 2020 vorgelegt. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sieht darin ein „dickes Problem“ in der rechtsextremen Szene*. Diese soll im vergangenen Jahr extremen Zulauf gehabt haben. Als einen Grund benannte der Innenminister die Corona-Pandemie. Auch wächst laut dem Bericht etwa die Szene um die sogenannten Reichsbürger*. * kreiszeitung.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich im August

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich im August

Baumärkte, Corona-Testpflicht, Kinderbonus: Das ändert sich im August
Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit
Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung

Tiny-House-Siedlung in Hannover: Miete so teuer wie eine Luxus-Wohnung
Corona: Alle Jugendlichen sollen Impfangebot erhalten – Impfstoffe werden teurer

Corona: Alle Jugendlichen sollen Impfangebot erhalten – Impfstoffe werden teurer

Corona: Alle Jugendlichen sollen Impfangebot erhalten – Impfstoffe werden teurer

Kommentare