Im Kreis Cuxhaven

14-jähriger Radler wird von Zug erfasst und getötet

Cuxhaven - Ein 14-jähriger Radfahrer ist in Cadenberge im Kreis Cuxhaven auf einem Bahnübergang von einem Zug erfasst und getötet worden.

Es werde untersucht, ob die Halbschranken des Bahnübergangs geschlossen waren, als der Junge dort am Dienstagabend unterwegs war, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch in Cuxhaven. Es gebe dazu widersprüchlich Zeugenaussagen. Der 14-Jährige sei ein Junge aus Serbien gewesen, der in einer nahe gelegenen Flüchtlingsunterkunft wohnte. Er sei mit zwei anderen Radfahrern unterwegs gewesen und habe den Bahnübergang als erster überqueren wollen, sagte die Polizeisprecherin. Der Unfall ereignete sich in Cadenberge.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

17-Jähriger rast in Delmenhorst mit Mercedes gegen Betonpfeiler

17-Jähriger rast in Delmenhorst mit Mercedes gegen Betonpfeiler

Vier Verletzte bei Explosion in Salzgitter

Vier Verletzte bei Explosion in Salzgitter

Kommentare