Im Kreis Cuxhaven

14-jähriger Radler wird von Zug erfasst und getötet

Cuxhaven - Ein 14-jähriger Radfahrer ist in Cadenberge im Kreis Cuxhaven auf einem Bahnübergang von einem Zug erfasst und getötet worden.

Es werde untersucht, ob die Halbschranken des Bahnübergangs geschlossen waren, als der Junge dort am Dienstagabend unterwegs war, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch in Cuxhaven. Es gebe dazu widersprüchlich Zeugenaussagen. Der 14-Jährige sei ein Junge aus Serbien gewesen, der in einer nahe gelegenen Flüchtlingsunterkunft wohnte. Er sei mit zwei anderen Radfahrern unterwegs gewesen und habe den Bahnübergang als erster überqueren wollen, sagte die Polizeisprecherin. Der Unfall ereignete sich in Cadenberge.

Rubriklistenbild: © dpa

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Kommentare