Bußgeldverfahren gegen Hunderte Wohnungsbesitzer wegen Legionellen

Goslar - Der Landkreis Goslar betreibt ein ungewöhnliches Bußgeldverfahren. Die Behörde geht rechtlich gegen mehrere Hundert Besitzer eines Wohngebäudekomplexes in Bad Harzburg vor.

Grund sei die Weigerung der Eigentümer, die angeordnete Spülung der von Legionellen befallenen Wasserleitungen des Gebäudes von einer Fachfirma vornehmen zu lassen, sagte ein Sprecher.

Das Gesundheitsamt hatte verfügt, dass die Trinkwasserinfektion durch die gesundheitsgefährdenden Bakterien beseitigt werden muss. Legionellen sind Bakterien, die zur Legionärskrankheit mit Glieder- und Kopfschmerzen, Reizhusten, Fieber, Schüttelfrost oder Lungenentzündung führen können.

Rund 300 Anhörungsbögen zu Bußgeldbescheiden habe der Landkreis bis zum Wochenbeginn bereits verschickt, sagte der Sprecher. Etwa 150 weitere sollen in den kommenden Wochen folgen. Im Einzelfall drohe ein Bußgeld bis zu 5000 Euro. Die „Goslarsche Zeitung“ hatte berichtet, dass sich die Eigentümerversammlung aus Kostengründen mehrheitlich gegen die rund 10 000 Euro teure erneute Spülung der Wasserleitungen ausgesprochen hatte.

dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Kommentare