Busfahrer hilft gestrandetem Flüchtling

Harsefeld - Ein Busfahrer hat einem gestrandeten Flüchtling in Harsefeld (Kreis Stade) geholfen. Der Mann Mitte 20 war an der Endstation verzweifelt im Bus sitzen geblieben, weil er seine Haltestelle verpasst hatte.

Der Busfahrer entschied sich, den jungen Mann mit seinem Auto dorthin zu bringen. Nach Rücksprache mit der Polizei fuhr er ihn jedoch zur Wache. Denn dort wartete bereits ein Flüchtlingshelfer der Familie des Verlorengegangenen, die nach ihm gesucht hatte. Der junge Mann fiel seinen Helfern dankbar in die Arme, wie es im Polizeibericht von Mittwoch hieß. Er konnte schließlich nach der Odyssee am Dienstagabend in seine Unterkunft in Sauensiek zurückkehren.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Meistgelesene Artikel

Filmvergnügen in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Filmvergnügen in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Lorena Rae in love ❤ Topmodel aus Diepholz zeigt ihren Schatz im Bett – ist es Leo DiCaprio?

Lorena Rae in love ❤ Topmodel aus Diepholz zeigt ihren Schatz im Bett – ist es Leo DiCaprio?

Niedersachsen lockert Corona-Vorgaben für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Niedersachsen lockert Corona-Vorgaben für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Corona in Niedersachsen: Ärzte mit Appell an Raucher: Pandemie richtiger Zeitpunkt zum Aufhören

Corona in Niedersachsen: Ärzte mit Appell an Raucher: Pandemie richtiger Zeitpunkt zum Aufhören

Kommentare