Bundeswehr richtet Schadensannahmestelle wegen Moorbrandes ein

+
Moorbrand

Meppen - Die Bundeswehr wird wegen des Moorbrandes ab kommender Woche ein Schadensbüro einrichten. Von montags bis freitags können telefonisch oder per Mail Schadensmeldungen abgegeben werden.

Betroffene können auch zu einem Büro kommen, das vor der Wehrtechnischen Dienststelle in Meppen öffnen soll, sagte ein Bundeswehrsprecher am Freitag. Dokumente zum Schaden müssen nicht vorgelegt werden. "Das soll ganz unbürokratisch geschehen."

Den Brand hätten die Einsatzkräfte weiterhin im Griff. Zivile Helfer sollen abgezogen werden. Das gelte auch für das Technische Hilfswerks. Am Freitag waren knapp 1100 Kräfte auf dem Testgelände: 100 der Bundeswehrfeuerwehr, 650 Mitglieder des THW und Freiwilliger Feuerwehren sowie 330 Soldaten. Am Dienstag soll ein Tornado das Gelände abfliegen. Vor allem im Westen erkunden Geologen das Areal.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Europawahlen in Deutschland haben begonnen

Europawahlen in Deutschland haben begonnen

Bayerns "tolle Woche": Double-Gewinner Kovac

Bayerns "tolle Woche": Double-Gewinner Kovac

Kovac mit Bayern Double-Sieger - Leipzig verliert Premiere

Kovac mit Bayern Double-Sieger - Leipzig verliert Premiere

Theater im Gymnasium am Wall

Theater im Gymnasium am Wall

Meistgelesene Artikel

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Wahl-Ticker aus der Region: Diese Personen wollen Bürgermeister werden

Wahl-Ticker aus der Region: Diese Personen wollen Bürgermeister werden

Zwei Jungen (4) und (7) sterben im Gartenteich - Polizei ermittelt

Zwei Jungen (4) und (7) sterben im Gartenteich - Polizei ermittelt

Feuer an einer Moschee in Lohne

Feuer an einer Moschee in Lohne

Kommentare