Bundespolizei geht am Bahnhof Osnabrück gesuchter Mann ins Netz

Osnabrück - Vom Gleis direkt ins Gefängnis: Bei einer routinemäßigen Personenkontrolle hat die Bundespolizei am Osnabrücker Hauptbahnhof einen von der Staatsanwaltschaft gesuchten Mann festgenommen.

Am Freitagmorgen hatten die Beamten die Personalien des 29-Jährigen überprüft, teilte die Bundespolizei mit. Dabei fiel auf, dass er zu diesem Zeitpunkt längst eine Haftstrafe wegen Widerstand gegen Polizeibeamte und Beleidigung hätte antreten müssen. Einzig durch die sofortige Zahlung einer Geldauflage von 710 Euro hätte er der Haft noch entgehen können. Da er das Geld aber nicht aufbringen konnte, muss der Mann nun für 71 Tage ins Gefängnis. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Kommentare