In 46 Kommunen wurde erneut gewählt

Ergebnisse der Stichwahlen in Niedersachsen

Niedersachsen - In 46 Kommunen in Niedersachsen waren am Sonntag die Menschen zu Stichwahlen für neue Bürgermeister aufgerufen. Hier die Ergebnisse der Stichwahlen.

Nach den ersten Stunden zeigte sich in einigen Bezirken eine geringere Wahlbeteiligung als im ersten Wahlgang am 25. Mai.

Wildeshausen:

Mit einem Vorsprung von 575 Stimmen hat Jens Kuraschinski gestern die Bürgermeisterwahl in Wildeshausen gewonnen. 54,45 Prozent der Wahlbeteiligten stimmten für den neuen Bürgermeister. Die Wahlbeteiligung lag bei lediglich 41,58 Prozent.

Harpstedt:

Noch ehe die Stimmen der Briefwähler ausgezählt waren, durfte Herwig Wöbse (CDU) gestern Abend auf der CDU-Wahlparty im Hotel „Zur Wasserburg“ im Kreise von 35 Parteifreunden, Familienangehörigen und weiteren Unterstützern die Sektkorken knallen lassen. Sein Bürgermeisterstichwahl-Kontrahent Klaus Budzin (SPD) konnte ihm nicht mehr gefährlich werden. Am Ende siegte Wöbse fast mit einer Zweidrittelmehrheit und errang 64,24 Prozent der gültigen Stimmen.

Siedenburg:

Rainer Ahrens gewinnt Stichwahl

Stichwahl in Siedenburg: Die Stimmen sind ausgezählt: 1563 (69,81 Prozent) für Rainer Ahrens, 676 (30,19 Prozent) für Andreas Götz. R

Lesen Sie dazu auch:

Drei weitere neue Bürgermeister im Kreis

Bassum:

In Bassum mussten sich die Wahlberechtigten (Beteiligung von 41,92 Prozent) zwischen den Einzelbewerbern Christian Porsch und Claus Marx entscheiden. Die Entscheidung war knapp: Auf Porsch entfielen 56,31 Prozent (3087), auf Marx 43,69 Prozent (2395) der Stimmen.

Twistringen:

Stichwahl hieß es auch in Twistringen, wo Martin Schlake (parteilos) und Bernhard Kunst (CDU) am 25. Mai bereits zwei weitere Kandidaten aus dem Rennen geworfen, jedoch keine eindeutige Mehrheit erlangt hatten. Das war jetzt anders: Mit 73,17 Prozent der Stimmen (3232) zieht Martin Schlake ins Rathaus der Stadt. Auf Kunst entfielen 26,82 Prozent (1185) bei einer Wahlbeteiligung von 43,85 Prozent.

Achim:

Rainer Ditzfeld (parteilos) gewinnt klar die Bürgermeister -Stichwahl in Achim gegen Bernd Junker (SPD).

Thedinghausen:

Harald Hesse, gemeinsamer Kandidat von Grüner Liste und UBL, ist der strahlende Sieger der Bürgermeister-Stichwahl in der Samtgemeinde Thedinghausen. Unerwartet deutlich setzte er sich sich mit 54,21 Prozent der Stimmen durch. Sein Konkurrent, SPD-Kandidat Diethelm Ehlers, kam nur auf 45,78 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 44,3 Prozent.

Soltau:

In Soltau wurde Helge Röbbert mit 61,7 Prozent gewählt. Silke Thorey-Elbers unterlag mit 38,3 Prozent.

Bad Fallingbostel:

In Bad Fallingbostel wurde Karin Thorey mit 53,5 Prozent zur neuen Bürgermeisterin gewählt - ihr Herausforderer Rainer Schmuck (CDU) unterlag mit 46,5 Prozent

Hude:

In Hude gewinnt Holger Lebedinzew mit 54,8 Prozent die Stichwahl vor Uta Rose mit 45,2 Prozent.

Hatten:

Christian Pundt (SPD) kann die Wahl zum Bürgermeister in Hatten mit 54,3 Prozent für sich entscheiden.

Braunschweig:

In Niedersachsens zweitgrößter Stadt Braunschweig stellen die Sozialdemokraten nach 13 Jahren wieder den Oberbürgermeister. In der Stichwahl am Sonntag setzte sich Ulrich Markurth mit 66,5 gegen CDU-Herausforderer Hennig Brandes durch. Dieser kam auf 33,5 Prozent der Stimmen.

Hannover:

Der künftige und bisherige Präsident der Region Hannover heißt Hauke Jagau (SPD). Im Ballungsraum der Landeshauptstadt wurde er nach Angaben der Wahlleitung in der Stichwahl mit knappen 50,9 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Der von der CDU ins Rennen geschickte parteilose Axel Brockmann verfehlte sein Ziel mit 49,1 der Stimmen, erzielte damit aber eines der besten Ergebnisse für die CDU bei Regionalwahl in der Landeshauptstadt.

Hameln:

Der Christdemokrat Claudio Griese ist neuer Oberbürgermeister von Hameln. Er setzte sich in der Stichwahl am Sonntag mit 56,7 Prozent gegen SPD-Bewerber Ralf Wilde durch.

Lüneburg:

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Lüneburg behauptete sich Amtsinhaber Ulrich Mädge (SPD) mit 71,4 Prozent der Stimmen gegen Herausforderer Eckhard Pols von der CDU. Mädge ist seit 1996 an der Spitze der Stadt und damit dienstältester Oberbürgermeister in Niedersachsen.

Göttingen:

Im Göttinger Rathaus geben sich nach der Oberbürgermeister-Stichwahl zwei Sozialdemokraten die Klinke in die Hand. Rolf-Georg Köhler setzte sich mit 58,8 Prozent gegen CDU-Mann Martin Rudolph durch und tritt damit die Nachfolge von Wolfgang Meyer (SPD) an, der in den Ruhestand geht.

Landratswahl im Kreis Minden-Lübbecke:

SPD-Mann Dr. Ralf Niermann bleibt Landrat des Kreises Minden-Lübbecke. Bei der Stichwahl ließ er seinen CDU-Herausforderer Hans-Joerg Deichholz weit hinter sich.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen
Nasa warnt vor mehr Überflutungen wegen unseres Mondes

Nasa warnt vor mehr Überflutungen wegen unseres Mondes

Nasa warnt vor mehr Überflutungen wegen unseres Mondes
Landkreis Northeim: 87-Jährige wird nach Sturz von Auto erfasst und stirbt

Landkreis Northeim: 87-Jährige wird nach Sturz von Auto erfasst und stirbt

Landkreis Northeim: 87-Jährige wird nach Sturz von Auto erfasst und stirbt
„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

Kommentare