Rund 10.000 Haushalte betroffen

Bürger aus 27 Orten im Kreis Hildesheim müssen Wasser abkochen

Gronau - Wegen einer Verunreinigung durch Keime müssen die Bürger aus 27 Ortschaften im Landkreis Hildesheim das Trinkwasser abkochen. Es handele sich um eine rein vorsorgliche Maßnahme, sagte der Technische Geschäftsführer des Versorgers „Überlandwerk Leinetal“ (ÜWL), Markus Königshofen, am Freitag in Gronau.

Dem Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim seien bisher keine Krankheitsfälle bekannt geworden, erklärte ein Verwaltungssprecher. Betroffen von den mikrobiologischen Verunreinigungen des Leitungswassers seien etwa 10.000 Haushalte mit rund 26 000 Einwohnern in Ortschaften von Gronau, Elze, Nordstemmen und Alfeld, sagte Königshofen. 

Die „Hildesheimer Allgemeine Zeitung“ berichtete, dass die Bürger dort ihr Leitungswasser vor dem Konsum bis auf weiteres drei Minuten lang abkochen sollen. Entdeckt wurde die Verunreinigung bei Routineuntersuchungen. Doch woher die Keime kommen, sei noch unklar, sagte Königshofen.

Tägliche Proben notwendig

„Wir nehmen täglich Proben und hoffen, dass wir die Ursache bald finden.“ Fest stehe allerdings, dass die Trinkwasserbrunnen des ÜWL von den Verunreinigungen nicht betroffen sind. Wenn drei Proben in Folge unbedenklich sind, könne das Trinkwasser wieder ohne Abkochen verwendet werden, sagte der ÜWL-Geschäftsführer. 

Dies könne noch einige Tage dauern. Das Überlandwerk Leinetal befindet sich im Besitz der Avacon AG, des Landkreises Hildesheim und der Stadt Gronau.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Özdemir macht Grünen Mut: Nach Jamaika-Aus Chancen nutzen

Özdemir macht Grünen Mut: Nach Jamaika-Aus Chancen nutzen

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Meistgelesene Artikel

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

17-Jähriger rast in Delmenhorst mit Mercedes gegen Betonpfeiler

17-Jähriger rast in Delmenhorst mit Mercedes gegen Betonpfeiler

Vier Verletzte bei Explosion in Salzgitter

Vier Verletzte bei Explosion in Salzgitter

Kommentare