Perfider Plan gegen den Liebhaber aus Bonn

Bückeburger Ehepaar inszeniert Mordfall

Bückeburg - Um den Ex-Liebhaber einer verheirateten Frau loszuwerden, inszenierte ein Ehepaar aus Bückeburg einen Mordfall. Die Beamten der Polizei suchten bei diesem "Kriminalfall" vergeblich nach der "Versteckten Kamera".

Nachdem der Ehemann hinter die Affäre seiner Frau mit einer Internet-Bekanntschaft aus Bonn gekommen war, beschlossen die Eheleute nach klärenden Gesprächen einen Neuanfang. Dies teilten sie nach Polizeiangeben auch dem Liebhaber mit. Dieser kann sich damit offenbar schlecht abfinden und sendet dem Ehemann per E-Mail schlüpfrige Details und Fotos, die bei den gemeinsamen Treffen mit der Ehefrau entstanden waren.

Schließlich erhält der Bonner Liebhaber eine E-Mail aus Bückeburg mit einem Foto im Anhang, das seine ehemalige Geliebte bäuchlings auf dem Boden liegend mit dem Kopf in einer offensichtlich großflächigen Blutlache zeigt. Er informiert die Polizei.

Als die Beamten den "Tatort" aufsuchen, wird schnell klar, dass es sich um einen perfide inszenierten Plan des Ehepaar handelt: Die Frau ist quicklebendig, der Ehemann friedlich und bei der Blutlache handelt es sich um Ketchup aus der Flasche, die der Ehemann über die bereitwillig auf dem Boden liegenden Ehefrau ausgekippt hatte.

Die Staatsanwaltschaft prüft den Fall strafrechtlich.

Rubriklistenbild: © dpa

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Meistgelesene Artikel

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Kommentare