Fahrt über mehrere Stationen

Dreiste 92-Jährige prellt Taxifahrer um seinen Lohn

Bückeburg - Eine 92 Jahre alte Frau aus dem nordrhein-westfälischen Minden hat einen Taxifahrer aus Bückeburg um seien Lohn geprellt.

Die Frau sei bei einem Bückeburger Krankenhaus zugestiegen und habe zunächst nach Porta Westfalica gebracht werden wollen, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit.

„Dort traf sie nicht auf den richtigen Angehörigen und die Fahrt ging weiter nach Minden“, schilderte er den Verlauf der Fahrt. Da war aber niemand zu Hause und so sollte der Fahrer den Ortsteil Kutenhausen ansteuern. Kurz vor dem Ziel sollte er dann nach Häverstedt weiterfahren. Dort stieg die Frau aus, verschwand in dem Haus der Verwandten und kam nicht wieder.

Argwöhnisch geworden klingelte der Fahrer und bat um Begleichung der mittlerweile 91 Euro auf dem Taxameter. Die 92-Jährige bot ihm stattdessen 50 Euro an. Als der Mann mit der Polizei drohte, wurde ihm die Tür vor der Nase zugeschlagen. Die Polizei ermittelt nun wegen Leistungsbetruges gegen die Frau.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Kommentare