Gesunkene "Liberty"

Brütendes Teichhuhn verhindert Schiffsbergung

+
Kleines Tier, große Wirkung: Ein brütendes Teichhuhn verhindert die Bergung der "Liberty".

Hameln - Ein Grünfüßiges Teichhuhn blockiert die Bergung eines im Hamelner Weser-Hafen gesunkenes Schiffes.

Der auch Teichralle genannte Vogel habe sich in einem aus dem Wasser ragenden alten Ofen des Hausbootes "Liberty" eingenistet, sagte Stadtsprecher Thomas Wahmes am Donnerstag. Darüber hatte zunächst die "Deister- und Weser-Zeitung" berichtet. 

Die Ende Januar gesunkene marode "Liberty" sollte am kommenden Samstag gehoben werden. Bei einem Ortstermin, bei dem die Modalitäten der Bergung des knapp 30 Meter langen und rund 30 Tonnen schweren Schiffes geklärt werden sollten, sei das brütende Teichhuhn entdeckt worden, sagte Wahmes. 

Die Teichralle, die auf einer Vorstufe der Roten Liste bedrohter Arten steht, werde wohl noch einige Zeit brüten, sagte Wahmes. Erst wenn Alt- und Jungvögel das Nest im Ofen verlassen haben, solle das Schiff geborgen werden. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare