Brennende Scheune hält Feuerwehr bis in die Morgenstunden in Atem

Hannover - Zu einem Brand in einer Scheune in Hannover ist die Feuerwehr mit einem Großaufgebot ausgerückt. Anwohner hatten am späten Dienstagabend das Feuer gemeldet, teilte die Polizei mit.

Verletzt wurde niemand. Der Gutshof, auf dem die Scheune stand, war unbewohnt. Da die Feuerwehr mit vielen brennenden Strohballen zu kämpfen hatte, zogen sich die Löscharbeiten bis in die Morgenstunden hin. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 30 000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare